Ruhrgebietskonferenz Pflege: "Schluss mit dem Prämienwahnsinn!"Ruhrgebietskonferenz Pflege: "Schluss mit dem Prämienwahnsinn!"

Einige Pflegedienstleister werben Personal mit hohen Geldbeträgen an.

Foto: Pixabay/janeb13

„Der Prämienwahnsinn passt nicht zu einem Sozialunternehmen“, so Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen-Geschäftsführer Claudius Hasenau. „Nicht Tankgutscheine binden Mitarbeitende an ein Unternehmen, sondern die Unternehmenskultur, gute Führung, Mitmenschlichkeit, Wertschätzung und gelebte soziale Verantwortung für die, die in Not sind.“

Das Diakoniewerk Essen unterstütze Diakonie-Mitarbeitende in Notfällen mit Hilfsgeldern, statt Kopfprämien für neue Mitarbeiter auszugeben, berichtete Silke Gerling, Geschäftsbereichsleiterin des Diakoniewerkes Essen. „Damit helfen Mitarbeitern Mitarbeitern – und vielleicht irgendwann sich selbst. Jeder hat etwas davon,“ so Gerling.

Ulrich Christofczik, Vorstand des
Vollständigen Artikel lesen