Schaffen Sie positive Momente mit MaskeSchaffen Sie positive Momente mit Maske

Menschen mit Demenz sollten möglichst selbst entscheiden können, welche Maske sie tragen möchten.

Foto: AdobeStock/lubo_ivanko

Empfohlen werden unter anderem:

  • Auswahl der Maske/des Mund-Nasen-Schutzes nach Vorlieben der Menschen mit Demenz (Art, Design, möglichst mit einfacher Handhabung mit Gummi, nicht zum Binden)
  • mit der eigenen Maske umgehen, als sei es ‚das Normalste der Welt‘: Vorbild sein, vormachen und mitmachen lassen.
  • in kleinen Gruppen, zum Beispiel zur Aktivierung: die Maske ins Begrüßungsritual integrieren
  • bei dem alle Bewohner/Gäste und BetreuerInnen die persönliche Maske aufsetzen.
  • auch ein Sitztanz mit integriertem Anlegen der Maske kann genutzt werden (Bewegungsfolge, in der an einem Punkt die Maske mit aufgezogen wird)
  • schöne Momente schaffen: Immer, wenn die Maske getragen wird, passiert etwas Schönes/machen wir zusammen etwas Besonderes

Mehr Tipps, die die Akzeptanz des Mund-Nasen-Schutzes erhöhen, hat die Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg in einem
Vollständigen Artikel lesen