Schüler und Senioren entdecken GemeinsamkeitenSchüler und Senioren entdecken Gemeinsamkeiten

Eine Schulstunde wie vor 100 Jahren – inklusive Kreidetafel, Schultornister, Griffel und Schiefertafel – konnten Bewohner des SeniorenWohnen München Kieferngarten (BRK) und Jugendliche beim gemeinsamen Ausflug ins Schulmuseum Ichenhausen bei Günzburg erleben.

Foto: Sozialservice-Gesellschaft des Bayerischen Roten Kreuzes GmbH

Am Beispiel „Schule – gestern und heute“ zeigte sich schnell, dass Biografiearbeit nicht nur per Fragen und Antworten zwischen Senior und Mitarbeiter funktioniert, sondern dass der Austausch der Generationen viel effektiver sein kann, wenn Auslöser gefunden werden, um die Erinnerung anzuregen. Diese Erfahrung haben die Beteiligten des BRK-Projektes gemacht, das Elisabeth Mark, die für das Marketing verantwortlich ist, in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Aktivieren vorstellt. „Die Interaktion mit den jungen Menschen fördert bei den Senioren auch die Vorstellungskraft, wenn sie hören, was die Schüler heute zu erzählen haben“, schreibt Mark. Kindliche Fragen weckten zudem Freude und lösten Frohsinn aus.

Um die Begegnungen zwischen den Generationen gut zu gestalten, sind die Teams der Sozialen Betreuung gefordert, die Treffen mit Fantasie vorzubereiten: Nachdem das Thema steht, werden Materialien zusammengestellt. Häufig dienen alte Fotos und…


Vollständigen Artikel lesen