(Hannover/VN) Die großen Betreiber von Einrichtungen für das Senioren-Wohnen legten im vergangenen Jahr weiter kräftig zu. Überraschende Ausnah­men gibt es trotzdem. Exklusiv für CARE Invest haben die Unter­nehmen ihre aktuellen Zahlen für 2021 zur Verfügung gestellt.

 

Seit gut einem Jahr dauert der Stresstest durch die Corona-Krise für das System Pflege schon an. Immer wieder müssen Betreiber auf geänderte Rahmenbedin­gungen reagieren. Derzeit sind es Test- und Impfstrategien, die die Mitarbeitenden bis an die Grenze und darüber hinaus belasten.

„Angesichts der Herausforderungen der Pandemie beweisen gerade die großen Betreiber aber auch Stabilität. Dabei liegen die Alleskönner klar vorn“, sagt Matthias Ehbrecht, Chefredakteur CARE Invest. Die Ergebnisse in Kürze: Sieben von zehn Unternehmen auf den ersten Positionen der CARE Invest Top-Betreiber 2021 konnten im Vergleich zum Vorjahr bei der Zahl der angebotenen Plätze für Bewohner mindestens dreistellig zulegen. Zum Teil resultieren die Zuwächse aus der Zusammenarbeit mit Projektentwicklern, die sich auf den Neubau von Seniorenimmobilien spezialisiert haben, zum Teil aus Übernahmen anderer Anbieter.

Die Top-Fünf stärken ihre Position

Marktführer Korian (plus 258 Plätze) hat bereits im April 2020 mit der Akquise der Qualivita AG mit 13 Einrichtungen für Zuwachs gesorgt. Auch Orpea ist weiter auf Wachstumskurs (plus 675 Plätze) und konnte sich 2021 in der Gesamtübersicht um einen Platz verbessern. Das Unternehmen hat im vergangenen Jahr acht Immobilien an den französischen Investor Icade verkauft, die weiterhin von Orpea betrieben werden. Mit den Erlösen aus dem 145-Millionen-Euro-Deal soll unter anderem weiteres Wachstum in Deutschland finanziert werden. So waren die Top-Five 2020 – Korian Deutschland, Alloheim, Orpea Deutschland, Victors Group, Convivo – auch die fünf größten Betreiber 2021, nur in teils anderer Reihenfolge.

Das jüngste Beispiel für den Zukauf einer ganzen Kette lieferte Schönes Leben aus Ulm. Die Gruppe übernahm die Spies KG aus Unna mit sechs Einrichtungen. Schönes Leben, zu der auch die Betreiber-Marken Compassio und Mediko gehören, schiebt sich mit einem Plus von über 1.300 Plätzen zum ersten Mal unter die ersten Zehn der CARE Invest Top-Betreiber.

Auch kirchliche und gemeinnützige Träger verbuchen zum Teil ein deutliches Plus. Der Saarländi­sche Schwesternverband meldete im Vergleich zum Vorjahr 469 Plätze mehr, die Sozialservice-Gesellschaft des BRK kommt auf ein Plus von 309 Plätzen. Die Evangelische Heimstiftung belegt wie 2020 Rang 7 unter den Top-Betreibern mit einem Plus von 287 Plätzen.

Fazit: Am Beispiel des erfolgreichen Wachstums von Anbietern gerade in den Bereichen Ambulante Pflege und Betreutes Wohnen zeigen sich einmal mehr die Chancen der demografischen Entwicklung. „Egal ob Europa-Konzern wie Korian, nationaler Wachstumstreiber wie Convivo oder Premium-Spezialist wie Augustinum: Sie und zahlreiche ihrer Mitbewerber melden diesmal in der CARE Invest-Marktübersicht auch des­halb Zuwächse, weil sie ihre Dienstleistung immer breiter aufgestellt haben“, kommentiert Matthias Ehbrecht. „Damit folgen sie den Bedürfnissen einer Zielgruppe, die das Wohnen im Alter möglichst indi­viduell für sich gestalten möchte. Daher wird die Zahl der Betreiber, die sich ausschließlich auf das Segment Stationäre Pflege konzentrieren, künftig weiter abnehmen.“

Weitere Informationen und Auswertungen zu den „CARE Invest Top-Betreibern 2021“: Matthias Ehbrecht, Chefredakteur CARE Invest (matthias.ehbrecht@vincentz.net) www.careinvest-online.net

Über Vincentz Network 

Vincentz Network, dessen Fachmagazin CARE Invest die Marktstudie durchführte, ist das führende deutsche Fachmedienhaus für alle Berufsgruppen in der professionellen Altenhilfe. Das Portfolio beinhaltet neben Fachzeitschriften, Fachbüchern und Online-Portalen auch Europas größte Fachmesse für die Altenpflege, Fachkongresse, Weiterbildungsangebote, Arbeitshilfen, Wissensdatenbanken sowie innovative digitale Tools und Services. (www.vincentz.de)

Presse-Kontakt  

Vincentz Network GmbH & Co. KG
Claudia Müller
Plathnerstraße 4c
30175 Hannover
Tel: 0511 99 10 310
claudia.mueller@vincentz.net
www.vincentz.de/presse