Servicewohnen gehört die ZukunftServicewohnen gehört die Zukunft

Foto: Vincentz Network

Dem Wohnen mit Service wird eine große Zukunft vorausgesagt. Die Ansprüche an Ausstattung, Gestaltung und begleitendes Dienstleistungsangebot von Servicewohnapartments sind stark gestiegen. Über die Hälfte der künftigen Nutzer in der Altersgruppe 65 plus verfügt laut aktuellen Untersuchungen über ein monatliches Miet-Budget von 1.000 Euro. Die Nachfrage übersteigt bei weitem das Angebot. Angesichts des Bedarfs von rund 500.000 Servicewohneinheiten sind nun nachhaltige Strategien zur Lösung dieser Herausforderung gefragt. Alle Signale stehen auf „Fahrt“. „Es ist höchste Zeit also für Investoren, Projektentwickler und Akteure der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft, dieses Potential zu erschließen“, sagt Michael Schlenke, Redakteur des Branchendiensts für die Pflegewirtschaft CAR€ Invest.

Der 8. Tag der Wohnungswirtschaft ist in zwei Vortragsblöcke aufgeteilt. Der erste Teil der Konferenz findet im Kongressbereich NCC Ost statt. Nach dem…


Vollständigen Artikel lesen