Sicherheit und Selbstständigkeit fördern

Foto: Werner Krüper

Das Angebot an Hilfsmitteln wird zunehmend von digitalen Technologien geprägt. Die Palette der innovativen Produkte ist breit gefächert. Sie reicht von IT-gestützter Pflegedokumentation und -planung über Notrufsysteme, Trinkbecher und Hilfsmittel für mehr Sicherheit und Selbstständigkeit im Alltag von Pflegebedürftigen. Um die digitalen Helfer sinnvoll zu nutzen, braucht die Pflege ein Konzept, das Technik in ihre Aufgaben im beruflichen Alltag integriert. Die Pflege ist aufgefordert, selbstbewusst ihre Erwartungen und Ansprüche an die Entwickler zu formulieren. “In der Vergangenheit sind zu viele Gelder in Projekte geflossen, die einfach keine wirklichen Hilfen darstellen, sondern Technikerträume realisieren”, sagt Otto Inhester, Experte für Hilfsmittel und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Witten/Herdecke. Es müsse unbedingt darauf geachtet werden, so Inhester, dass nicht die Technik das Pflegesetting dominiere. Techniker seien daher…


Vollständigen Artikel lesen