Smart: Pflegebranche begreift Digitalisierung als Chance

Auf der Altenpflegemesse in Hannover wird die Digitalisierung sicherlich eines der Topthemen sein. Foto: Frank Boxler

Das spiegelt sich auch in der Investitionsbereitschaft wider: Jeder dritte Anbieter wird 2018 mindestens 20.000 Euro in die Digitalisierung von Prozessen investieren, zehn Prozent der Befragten sogar über 100.000 Euro. Die sinnvollsten Einsatzfelder sehen Unternehmen bei der Pflegeplanung (82 Prozent), Buchhaltung/Personalverwaltung (78 Prozent), Bewohnerverwaltung (67 Prozent) und dem Einkaufsmanagement (39 Prozent). Assistenztechnologie mit knapp 20 Prozent und Robotertechnologie (drei Prozent) spielen beim Thema Digitalisierung (noch) eine untergeordnete Rolle.

Pflegedienste setzen auf Digitaltechnik

“Schon jetzt ist jeder zweite Pflegedienst in Deutschland digital unterwegs”, sagt der Chefredakteur Lukas Sander der Zeitschriften Häusliche Pflege und
Vollständigen Artikel lesen