Sozialer Kontakt verbessert das EssverhaltenSozialer Kontakt verbessert das Essverhalten

Gemeinsames Kochen regt den Appetit der Bewohner an und ermöglicht Teilhabe.

Foto: Werner Krüper

Mahlzeiten seien wichtige Momente für die Beziehungsgestaltung zwischen professionell Pflegenden und pflegebedürftigen Bewohnern in stationären Einrichtungen der Altenhilfe, erklärten Andreas Kretschmer, Einrichtungsleiter des Kardinal-Jaeger-Hauses, und sein Team im Rahmen ihres Ernährungskonzeptes in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift Altenpflege. Zum Ernährungsmanagement gehöre, Pflegebedürftige und ihre Angehörigen im Zusammenhang mit Ernährung zu beraten und sie in die Menüplanung einzubeziehen.

Förderlich für das Essverhalten sei zudem, die Speiseräume ansprechend zu gestalten. Dazu gehöre die Tischgestaltung mit Blumen, sowie das Verwenden von Glasbechern, Porzellantellern und vollständigem…


Vollständigen Artikel lesen