Sozialministerin Drese fordert ehrliche Debatte um PflegefinanzierungSozialministerin Drese fordert ehrliche Debatte um Pflegefinanzierung

Sozialministerin Stefanie Drese (SPD) will über die Finanzierung der Pflege reden. Foto: Eckie Raff

„Ich sehe eine Bereitschaft der Solidargemeinschaft, eine generelle Verbreiterung der Finanzierungsbasis und höhere Versicherungsbeiträge zu akzeptieren“, sagte Drese zum Auftakt der dreitägigen Pflegemesse in der Rostocker Hansemesse. Um diese Bereitschaft zu untermauern, müsse klargestellt sein, dass die Gelder tatsächlich den Pflegebeschäftigten zu Gute kommen, der Personalschlüssel angehoben wird und es Verbesserungen in der Pflegeinfrastruktur gibt.

Zur Fachausstellung und zum Kongress für Reha, Therapie und Pflege in Mecklenburg-Vorpommern werden bis Donnerstag mehr als 3000 Fachbesucher erwartet. Beim Kongress sollen alle Zukunftsfragen der Branche diskutiert werden. Es gehe um die zu erwartenden Veränderungen der Pflegeberufe und wie die landesweit rund 43.000 Pflegebedürftigen gerecht und würdevoll versorgt werden können. (dpa)


Vollständigen Artikel lesen