Sozialverband VdK fordert "großen Wurf" für PflegekräfteSozialverband VdK fordert "großen Wurf" für Pflegekräfte

Was macht die Pflegeberufe attraktiver? Mehr Gehalt, bessere und verlässliche Arbeitszeiten, mehr Aufgaben und mehr Verantwortung, sagt der VdK. Foto: mizina/AdobeStock

Verbandspräsidentin Verena Bentele sagte der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ mit Hinweis auf den steuerfreien Corona-Bonus für Pflegekräfte in der Altenpflege: „Als einmalige Anerkennung nehmen die Angestellten den Pflegebonus sicher gerne mit, aber übrig bleibt hinterher das alte Problem: ein jahrzehntelanger Reformstau. Ein Pflegebonus ändert nichts an der systematischen Benachteiligung der sozialen Berufe.“

Es seien bessere Rahmenbedingungen nötig, um Arbeit in der Pflege attraktiver zu machen. Dies bedeute für den VdK mehr Gehalt, bessere und verlässliche Arbeitszeiten, mehr Aufgaben und mehr Verantwortung. Dafür reichten Mindestlöhne nicht aus. „Nötig ist ein bundeseinheitlicher Tarifvertrag für alle Beschäftigten“, forderte Bentele.


Vollständigen Artikel lesen