Spahn: "Geldbedarf ist riesig"Spahn: "Geldbedarf ist riesig"

Jens Spahn (CDU) kann sich zur auskömmlichen Finanzierung der Pflege auch einen Steuerzuschuss vorstellen. Foto: Maximilian König

Der Gesetzentwurf über die Erhöhung des Pflegeversicherungsbeitrages soll Mittwoch (10. Oktober 2018) vom Bundeskabinett beschlossen werden, wie mehrere Zeitungen übereinstimmend berichtet hatten. Das kommt nicht überraschend. Der Bundesgesundheitsminister hatte bereits im Juni gesagt, dass die Beiträge steigen müssten. Damals war allerdings noch von 0,3 Prozentpunkten die Rede.

In dem Interview mit dem „Handelsblatt“ begründete Spahn die Erhöhung damit, dass er die Pflege besser machen wolle. „Wenn wir nichts tun, läuft die Pflegekasse rasant ins Defizit, allein dieses Jahr fehlen drei Milliarden Euro. Und mehr Pflegekräfte und eine bessere Bezahlung, das…


Vollständigen Artikel lesen