Spahn: Pflegefachkräfte sollen mindestens 14 Euro pro Stunde verdienenSpahn: Pflegefachkräfte sollen mindestens 14 Euro pro Stunde verdienen

Laut Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) soll der Stundenlohn für examinierte Pflegefachkräfte mindestens 14 Euro betragen.

Foto: Bundesgesundheitsministerium / Maximilian König

Spahn wies darauf hin, dass dies für viele Beschäftigte in der Pflege eine erhebliche finanzielle Verbesserung wäre: „Gerade in der Altenpflege verdienen Zigtausende zum Teil deutlich weniger als diese 2500 Euro.“

Laut Bundesgesundheitsministerium verdienten Fachkräfte in der Altenpflege 2017 in Westdeutschland im Schnitt 2855 Euro brutto und in Ostdeutschland 2356 Euro. Der Mindestlohn für Hilfskräfte in der Altenpflege liegt derzeit bei 11,05 Euro pro Stunde im Westen und in Berlin, im Osten sind es 10,55 Euro. Examinierte Pflegefachkräfte verdienen nach Arbeitgeberangaben deutlich mehr. Der allgemeine gesetzliche Mindestlohn beträgt derzeit 9,19 Euro in der Stunde.


Vollständigen Artikel lesen