Spahns Pläne gegen die ZeitarbeitSpahns Pläne gegen die Zeitarbeit

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU)

Foto: Maximilian König

„Leiharbeit in der Pflege soll nicht die Regel werden. Deswegen werden die höheren Kosten nicht refinanziert“, begründet Minister Spahn seinen Plan, die Kosten für Leiharbeit in den Krankenhäusern im Rahmen des Pflegebudgets nur noch bis zum Tariflohn zu vergüten. Auch Provisionen für die Vermittlung von Leihpersonal werden nicht mehr von den Kassen erstattet. Auf diesem Umweg, so Spahns Kalkül, gebe es weniger Anreize, Leiharbeiter zu verdingen.
Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) kündigte am 16. Dezember an, eine Bundesratsinitiative für ein generelles Verbot von Leiharbeit in der Pflege zu starten. Ihren Angaben nach beklagen die…


Vollständigen Artikel lesen