SPD befürwortet "Sockel-Spitze-Tausch"SPD befürwortet "Sockel-Spitze-Tausch"

Nicht jede Kostensteigerung kann die Pflegeversicherung zahlen, sagt Jens Spahn. Foto: Adobe Stock/ weyo

„Wir müssen das System umdrehen“, sagte SPD-Parteichefin Andrea Nahles der „Bild am Sonntag“.Das derzeitige System deckelt die Zahlungen der Pflegeversicherung. Alle Kostensteigerungen werden durch einen höheren Eigenanteil auf die Pflegebedürftigen umgelegt. Im Durchschnitt zahlt jeder Pflegefall 618 Euro pro Monat dazu. Nahles sagte, es gehe darum, „die Kosten fair zu verteilen“. Das aktuelle System funktioniere „so nicht mehr lange“. Viele Menschen hätten Angst, „dass ihnen die Pflegekosten über den Kopf wachsen oder dass das gesamte Ersparte eines ganzen Lebens innerhalb von zwei Jahren auf Null schrumpft, weil es für den Eigenanteil der Pflege draufgeht“, sagte Nahles. Dies sei auch der Grund dafür, dass massenweise osteuropäische Pflegekräfte illegal zuhause angestellt würden.
Als Sofortmaßnahme will die SPD in der Koalition durchsetzen, dass selbst bewohnte Immobilien bei den Pflegekosten künftig zum…


Vollständigen Artikel lesen