SPD fordert zeitnahes Konzept für Corona-ReihentestsSPD fordert zeitnahes Konzept für Corona-Reihentests

Es müsse jetzt schnell ein Konzept für die wöchentliche Testung von Bewohnern und Personal in ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen vorgelegt und umgesetzt werden, so Ruth Waldmann, pflegepolitische Sprecherin der SPD im bayerischen Landtag.

Foto: Bildarchiv Bayerischer Landtag | Foto: Susie Knoll, München

Es müsse jetzt schnell ein Konzept für die wöchentliche Testung von Bewohnern und Personal in ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen vorgelegt und umgesetzt werden, so Waldmann weiter. In den Pfingstferien seien viele Beschäftigte im Urlaub gewesen. „Auch angesichts der Lockerungen von Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen sind Tests und Hygienemaßnahmen unabdingbar.“

Dies gelte ganz besonders für die besonders gefährdeten Risikogruppen in Heimen, wo es zum engen Kontakt zwischen Pflegepersonal und Bewohnern komme, sagte Waldmann. Hier könnten jederzeit gefährliche Infektionsketten entstehen. Das Kabinett hatte am 26. Mai eine Ausweitung von Corona-Tests beschlossen. Inzwischen wurde seitens des Bundes auch die Finanzierung der Tests durch die Kassen geregelt. Demnach darf ausschließlich der öffentliche Gesundheitsdienst der Länder die Tests beauftragen. Die Heime können die Tests nicht unabhängig durchführen und abrechnen.

Aus…


Vollständigen Artikel lesen