Startschuss für Gesundheitsnetzwerk in Nordhessen

Das Gesundheitsnetzwerk soll vor allem dazu dienen, Krankheiten in der Bevölkerung vorzubeugen. Foto: Adobe Stock/ Photographee.eu

Im Mai 2018 haben die Partner einen langfristigen, erfolgsabhängigen Vertrag mit einer Teilübernahme der Budgetverantwortung gemäß § 140 a SGB V geschlossen, heißt es laut Pressemitteilung. Gemeinsam mit dem Landkreis, Ärztenetzen, sozialen Einrichtungen und der Wirtschaftsförderung sei geplant, ein umfassendes Gesundheitsnetzwerk nach dem Modell von Gesundes Kinzigtal in Baden-Württemberg aufzubauen, um die Versorgung besser und wirtschaftlicher zu machen, heißt es weiter. Die Organisation werde eine regionale Managementgesellschaft übernehmen, an der sich die Ärzte und auch andere Partner beteiligen können. Auch die Kooperation mit der Pflege sei ein wichtiger Bestandteil der Arbeit, so eine OptiMedis-Sprecherin auf Nachfrage der Redaktion. Momentan gebe es aber noch keine konkreten Verbindungen in Hessen, da das Netzwerkt sich im Aufbau befindet.

Geplant sei, dass die Versicherten sich schon ab Anfang 2019 aktiv beteiligen und die Angebote des Netzwerks nutzen…


Vollständigen Artikel lesen