Sterbewunsch: Darum ist Zuhören so wichtigSterbewunsch: Darum ist Zuhören so wichtig

Wenn Bewohner nicht mehr leben möchten, ist das gesamte Team gefordert.

Foto: Werner Krüper

Die Motivation für einen Sterbewunsch kann laut Bergmann sehr unterschiedlich sein: „Hinter solchen Äußerungen kann der Wunsch stehen, nach einem langen erfüllten Leben sterben zu dürfen, oder auch eine tatsächliche Selbsttötungsabsicht.“ Daher sollten Pflegende und professionelle Begleiter in so einem Fall gezielt das Gespräch mit dem Bewohner suchen.

Außerdem äußerten Pflegebedürftige den Sterbewunsch oftmals indirekt, anstatt ihn explizit anzusprechen, schreibt Bergmann in der Juni-Ausgabe der Fachzeitschrift Altenpflege. „Auch die Ablehnung von Zuwendung durch andere oder die (un-)bewusste Ablehnung von Nahrung und Flüssigkeit können verdeckte Hinweise auf einen Sterbewunsch sein.“

Wichtig sei, solche Wünsche nicht weg- oder auszureden, sondern dem Bewohner zuzuhören und…


Vollständigen Artikel lesen