Stundenlohn von 18Stundenlohn von 18

Examinierte Altenpflegekräfte sollen ab Januar 2023 wenigstens 18,50 Euro pro Stunde erhalten – 3137 Euro brutto im Monat bei 39 Stunden pro Woche.

Foto: Adobe Stock/ Rawpixel.com

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) will die Regelungen nach Möglichkeit auf die gesamte Branche in Deutschland ausdehnen. Private Träger wehren sich aber vehement dagegen. Der Tarifvertrag von Verdi und BVAP soll am 1. Juli 2021 in Kraft treten. Examinierte Altenpflegekräfte sollen ab Januar 2023 wenigstens 18,50 Euro pro Stunde erhalten – 3137 Euro brutto im Monat
bei 39 Stunden pro Woche. Pflegehilfskräfte ohne Ausbildung erhalten demnach mindestens 14,15 Euro, mit ein- bis zweijähriger Ausbildung wenigstens 15 Euro pro Stunde. „Das ist ein ordentliches Mindestniveau, das bessere Tarifverträge selbstverständlich unberührt lässt“, sagte Verdi-Vorstandsmitglied Sylvia Bühler. „Als Arbeitgeber sind wir dabei bis an die Schmerzgrenze gegangen“, sagte BVAP-Vorstandsmitglied Gero Kettler.
Heil sagte: „Nun liegt es in der Hand der anderen Träger in der Pflegebranche, den Weg frei zu machen für den Abschluss des Tarifvertrages und…


Vollständigen Artikel lesen