Suche nach Personal: Gratis-Auto für PflegefachkräfteSuche nach Personal: Gratis-Auto für Pflegefachkräfte

Mobilitätszuschuss oder Dienstwagen zur privaten Nutzung? Immer mehr Betreiber machen auf der Suche nach geeignetem Personal interessierten Pflegefachkräften attraktive Angebote.

Foto: AdobeStock/Jürgen Fälchle

„Der Wettbewerb um Pflegekräfte ist ziemlich intensiv“, zitiert die in Chemnitz erscheinende Zeitung Bürgermeister Dirk Neubauer (SPD), „wir befinden uns im ländlichen Raum, und da spielt Mobilität eine große Rolle.“ Entsprechend fällt das Dienstwagen-Angebot auf fruchtbaren Boden. Pflegefachkräfte, die dieses annehmen, können sich auf einen fünftürigen VW Polo freuen, den sie ausdrücklich privat nutzen dürfen. Enthalten sind übrigens alle Kosten für Kraftstoff, Versicherung und Werkstatt.

Der Deutsche Berufsverband für Altenpflege (DBVA) hält nichts von derartigen Anreizen wie dem Gratis-Auto. So etwas führe innerhalb der Pflegebranche nur zu vermehrtem Job-Hopping, meint der stellvertretende DBVA-Bundesvorsitzende Bodo Keissner-Hesse – Fachkräfte wechselten je nach Prämien die Einrichtungen. „Bekannt ist, dass mancherorts eine…


Vollständigen Artikel lesen