Studienergebnisse: Je bewegterStudienergebnisse: Je bewegter

Wenn Heimbewohner regelmäßig an Kraft-, Balance- oder Dehnungsübungen teilhehmen, wirkt sich das positiv auf ihre körperliche Verfassung aus. Das haben, wie die Fachzeitschrift Altenpflege in ihrer aktuellen Ausgabe vermeldet, unabhängig voneinander gleich mehrere internationale pflegewissenschaftliche Studien ergeben.

...

Potenzial der Rehabilitation von PflegePotenzial der Rehabilitation von Pflege

Die FDP-Bundestagsfraktion erkundigt sich in einer kleinen Anfrage nach dem Potenzial der Rehabilitation, um den Pflegenotstand zu lindern. Ihrer Meinung nach werde dieses in Deutschland vielfach unterschätzt.

...

Projekt: Musik gemeinsam gestaltenProjekt: Musik gemeinsam gestalten

Sind musikalisch qualifizierte Fachkräfte Teil des Betreuungsteams einer Pflegeeinrichtung, profitiert das gesamte Team sowie die Bewohner: Die Betreuungsangebote des Caritas Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth in Neunkirchen am Brand (Bayern) sind durch ein Projekt zu Musik und Gesang insgesamt lebendiger geworden.

...

Düfte sind Frischzellenkur fürs GehirnDüfte sind Frischzellenkur fürs Gehirn

Älteren Menschen fällt es schwerer, Gerüche zu identifizieren. Demenzbetroffene verlieren einen Großteil ihrer Riechleistung noch bevor andere kognitive Fähigkeiten nachlassen. Ein Riechtraining mit ätherischen Ölen wirkt anregend auf den Hirnstoffwechsel und hilft, Erinnerungen zu wecken.

...

Spiritualität als Schlüssel zu mehr LebensqualitätSpiritualität als Schlüssel zu mehr Lebensqualität

Spiritualität hat viele Dimensionen und geht weit über das Religiöse hinaus. Wie Betreuende die verschiedenen Ausprägungen von Spiritualität im Alltag erkennen, und wie dies die Beziehungsgestaltung mit den ihnen Anvertrauten bereichert, erläutert die Theologin Carmen Birkholz in der Septemberausgabe der Zeitschrift <a data-orighref="http://www.aktivieren.net/" href="http://www.aktivieren.net/" target="_blank"...

Mehr Beziehungsqualität durch SpiritualitätMehr Beziehungsqualität durch Spiritualität

Spiritualität hat viele Dimensionen und geht weit über das Religiöse hinaus. Wie Betreuende die verschiedenen Ausprägungen von Spiritualität im Alltag erkennen und wie dies die Beziehungsgestaltung mit den ihnen Anvertrauten bereichert, ist Thema im Schwerpunkt der Septemberausgabe von Aktivieren.

...

Positive Bilanz für MehrgenerationenprojektPositive Bilanz für Mehrgenerationenprojekt

Das Projekt "Student in Residence" in der Tertianum Premium Residenz in Konstanz endet nach einem Jahr am 30. September 2018. Die Beteiligten ziehen ein positives Fazit und wollen Generationen weiter zusammenbringen.

...

Bewohner gestalten Alltag so weit wie möglich selbstBewohner gestalten Alltag so weit wie möglich selbst

Zum Pflegeheim "Am Pfarrgarten" im baden-württembergischen Willstätt gehört seit rund einem Jahr eine ambulant betreute Wohngruppe für "Junge Pflege". Um den jungen Menschen ein bedürfnisgerechtes Umfeld zu bieten, ist eigens dafür ein Neubau entstanden – mit neuen Möglichkeiten für die Soziale Betreuung.

...

Kostenlose Lernplattform mit BewegungsübungenKostenlose Lernplattform mit Bewegungsübungen

Das Gemeinschaftsprojekt "WHOLE" unter Leitung des Instituts für Sportwissenschaft der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) bietet auf einer kostenlosen Lernplattform über 350 einfache Bewegungsübungen für pflegebedürftige Menschen auf Video an, außerdem Informationen und Ernährungstipps zu relevanten Themen im Alter.

...

Verbundprojekt will kulturelle Teilhabe ermöglichenVerbundprojekt will kulturelle Teilhabe ermöglichen

"ReKuTe – Partizipative Wissenschaft für Region, Kultur und Technik" ist ein kürzlich gestartetes Verbundprojekt mit dem Ziel, den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft in der Region Nord-West-Niedersachsen weiterzuentwickeln. Beteiligt sind die Jade Hochschule, die Universität Oldenburg und die Hochschule Emden/Leer.

...

Training mit wissenschaftlicher BetreuungTraining mit wissenschaftlicher Betreuung

Das Zentrum für Prävention und Sportmedizin der TU München entwickelt in den nächsten sechs Monaten ein ganzheitliches Programm für körperliches Training in Senioreneinrichtungen. Unter dem Namen "bestform. Sport kennt kein Alter" ist es mit 50 Bewohnern des KWA Stifts Rupertihof und des Diakoniewerks München gestartet.

...