Mit einer neuen Broschüre will das Zentrum für Qualität in der Pflege Menschen anleiten, die Gewalt an Pflegebedürftigen beobachten. Die Publikation richte sich an Angehörige, Bekannte, ehrenamtlich Helfende und professionelle Pflegende, teilte die gemeinnützige Stiftung Anfang September in Berlin mit.

...

Studie: Pflege zu Hause spannt Angehörige stark einStudie: Pflege zu Hause spannt Angehörige stark ein

Die Pflege von Familienmitgliedern zu Hause spannt viele Angehörige laut einer Studie zeitlich erheblich ein. Im Schnitt werden für die Unterstützung von Pflegebedürftigen pro Tag mehr als achteinhalb Stunden aufgewendet, wie eine Umfrage im Auftrag das Wissenschaftlichen Instituts der Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK) ergab.

...

Gesundheitsministerium startet PraxistestGesundheitsministerium startet Praxistest

Die Versorgung von Menschen mit Demenz nachhaltig zu verbessern – dies ist schon lange ein Ziel der Bundesregierung. Die im Jahr 2012 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und Bundesministerium für Gesundheit (BMG) gegründete Allianz für Menschen mit Demenz hat in einem kooperativen Prozess bereits zahlreiche Initiativen...

In Pflegedienst und Tagespflege richtig beratenIn Pflegedienst und Tagespflege richtig beraten

Ambulante Pflege und Tagespflege sind zwei sich ergänzende Pflegebereiche, die die Pflegebedürftigen und Angehörigen gut unterstützen und Synergien für die Einrichtungen entwickeln können. Das gilt besonders bei der Beratung der Pflegebedürftigen und deren Angehörigen, schreibt Experte Peter Wawrik in seinem aktuellen Eintrag im HP-Blog.

...

Besuchsregelungen in Pflegeeinrichtungen einhaltenBesuchsregelungen in Pflegeeinrichtungen einhalten

Die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Bätzing-Lichtenthäler hat sich auf Bitten des bpa an die Angehörigen von Pflegebedürftigen gewandt. Ihre Botschaft: Folgen Sie den Hygienevorgaben in den Einrichtungen. Das soll und wird Druck von den Einrichtungsträgern vor Ort nehmen.

...

Bayern: Neue Anlauf- und Pflegeberatungsstelle für KommunenBayern: Neue Anlauf- und Pflegeberatungsstelle für Kommunen

Mit der "Koordinationsstelle Pflege und Wohnen" gibt es seit August in Bayern eine neue Anlauf- und Beratungsstelle für Kommunen. Das Beratungsangebot soll dabei helfen, individuelle Lösungen zu Wohn-, Pflege- und Betreuungsformen, angepasst an die regionalen Gegebenheiten vor Ort, zu entwickeln.

...

Jeder dritte Heimbewohner bezieht SozialhilfeJeder dritte Heimbewohner bezieht Sozialhilfe

Jeder dritte Bewohner eines Pflegeheims ist auf Sozialhilfe angewiesen. Das geht aus am 4. August bekanntgewordenen Zahlen des Statistischen Bundesamtes hervor, die die Linksfraktion im Bundestag erfragt hat. Der Linken-Fraktionsvorsitzende Dietmar Bartsch forderte eine umfassende Pflegereform.

...

Eigenanteil bei der Pflege erneut gestiegenEigenanteil bei der Pflege erneut gestiegen

Bewohner von Pflegeheimen müssen einen immer höheren Eigenanteil aufbringen. Dieser Betrag lag bundesweit zum Stichtag 1. Juli bei im Schnitt 2.015 Euro im Monat, wie der Verband der Ersatzkassen (VDEK) am Freitag auf Anfrage bestätigte. Im Januar 2018, nach der Umstellung der Pflegestufen auf Pflegegrade ein Jahr zuvor, hatte der...

Besuche bedürfnisgerecht ermöglichenBesuche bedürfnisgerecht ermöglichen

Trotz des Fokus auf den Infektionsschutz dürfen Teilhabe und Lebensqualität nicht auf der Strecke bleiben. Wie Betreuungsteams beiden Aspekten gerecht werden können, dazu zeigt Beraterin Heike-Jurgschat Geer Lösungen auf.

...

Bundestag beschließt GKV-IPReGBundestag beschließt GKV-IPReG

Der Bundestag hat am 2. Juli mit den Stimmen von Union und SPD das lang umstrittene Intensivpflege- und Rehabilitationsstärkungsgesetz (GKV-IPReG) beschlossen. Ziel der Regelung ist nach Angaben des Bundesgesundheitsministeriums, vor allem Beatmungspatienten medizinisch besser zu versorgen.

...

Irritation über geplante Öffnung der AltenheimeIrritation über geplante Öffnung der Altenheime

Eine Verfügung des NRW-Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales stößt beim Ev. Johanneswerk, das in den Kreisen Gütersloh und Warendorf fünf stationäre Pflegeeinrichtungen betreibt, auf Irritation. Die Anordnung sieht trotz des anhaltenden Shutdowns sofortige Lockerungen von Besuchsregelungen für Einrichtungen der Altenpflege vor. Das Land NRW fordert die beiden Kreise auf,...

Der Ton in Altenheimen wird rauerDer Ton in Altenheimen wird rauer

Der Ton wird rauer, Angehörige fordern teilweise immer nachdrücklicher mehr Besuchsmöglichkeiten in den Altenheimen ein, teilt der Caritasverband für die Diözese Münster in einer Presse-Information mit. Tendenziell beobachtet Matthias Wittland, Vorstand des Caritasverbandes Ahaus-Vreden, dies gerade bei Angehörigen, die bislang seltener kamen. Das Unverständnis über die weiterhin starken Einschränkungen auf...