Personalmangel: Krankenhäuser sperren IntensivbettenPersonalmangel: Krankenhäuser sperren Intensivbetten

Der Personalmangel zwingt Krankenhäuser, intensivmedizinisch betreute Betten zu still zu legen. Laut einer repräsentativen Umfrage des Deutschen Krankenhausinstitus (DIK) waren bereits 37 Prozent der Krankenhäuser zumindest temporär zu diesem Schritt gezwungen, berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung.

...

Reimann: Externes Institut soll Pflegekammer bewertenReimann: Externes Institut soll Pflegekammer bewerten

Die Bewertung der umstrittenen Pflegekammer in Niedersachsen soll laut Sozialministerin Carola Reimann im September beginnen. "Wir sind gerade dabei, die Verträge mit einem externen Institut auf die Zielgerade zu bringen, um nächsten Monat mit der Evaluation beginnen zu können", sagte die Politikerin der Oldenburger "Nordwest-Zeitung".

...

Das kostet eine PDLDas kostet eine PDL

In Titelthema der Zeitschrift Häusliche Pflege dreht sich im September alles um die Pflegedienstleitung. Autorin Martina Becker ist auf die Pflege spezialisierte Steuerberaterin und erklärt, wie PDL bundesweit bezahlt werden und welche Faktoren die Vergütungshöhe beeinflussen.

...

Gewerkschaft und Arbeitgeber wollen bundesweiten Tarifvertrag PflegeGewerkschaft und Arbeitgeber wollen bundesweiten Tarifvertrag Pflege

Die Gewerkschaft ver.di und die Bundesvereinigung der Arbeitgeber in der Pflegebranche (BVAP) streben noch 2019 einen bundesweiten Tarifvertrag an. Dieser solle anschließend von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) für die gesamte Pflegebranche für allgemeingültig erklärt werden, sagte BVAP-Vorstandsmitglied Gero Kettler.

...

Im Norden sind Pflegekräfte häufiger krankIm Norden sind Pflegekräfte häufiger krank

Pflegekräfte leiden laut einer Studie der Techniker Krankenkasse (TK) besonders stark unter Gesundheitsproblemen. In Brandenburg sind sie durchschnittlich 26,3 Tage je Versicherungsjahr arbeitsunfähig gemeldet. Das ist deutschlandweit der höchste Wert.

...

Sven Rohde: Der Gesetzentwurf zielt auf die SchwächstenSven Rohde: Der Gesetzentwurf zielt auf die Schwächsten

Zum Referentenentwurf des "Gesetzes zur Stärkung von Rehabilitation und intensiv-pflegerischer Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung (Reha- und Intensivpflege-Stärkungsgesetz – RISG)" hat sich der stellvertretende KAI-Kongresspräsident und Geschäftsführer der Jedermann Gruppe, Sven Rohde, zu Wort gemeldet.

...