Immer mehr private ambulante PflegediensteImmer mehr private ambulante Pflegedienste

Immer mehr Pflegebedürftige werden ambulant versorgt, ihr Anteil stieg zwischen 1999 und 2017 von 20,6 auf 24,3 Prozent. Zu diesem Ergebnis kommt der "Pflegeheim Rating Report 2020" vom RWI – Leibniz Institut für Wirtschaftsforschung und der hcb GmbH.

...

10.000 Euro für Jobwechsel ins Krankenhaus10.000 Euro für Jobwechsel ins Krankenhaus

Mit hohen Kopfprämien wirbt laut einer Werbeanzeige ein Bremer Krankenhaus gezielt Fachpersonen aus der Altenpflege ab: 10 000 Euro Bonus bietet das Diako-Klinikum für den Jobwechsel von der Alten- in die Krankenpflege. Der Berufsverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) sieht die Versorgungssituation dadurch gefährdet.

...

Jetzt noch fürs beschleunigte Verfahren anmeldenJetzt noch fürs beschleunigte Verfahren anmelden

Wer sich als Pflegeeinrichtung am beschleunigten Verfahren für die Gewinnung von Pflegefachkräften von den Philippinen und aus Mexiko beteiligen will, kann sich noch bis Freitag, 8. November, bei der Deutschen Fachkräfteagentur für Gesundheits- und Pflegeberufe (DeFa) online registieren.

...

Tarifverhandlungen für die Altenpflege haben begonnenTarifverhandlungen für die Altenpflege haben begonnen

In Berlin haben am Freitag Tarifverhandlungen für die Altenpflege begonnen mit dem Ziel, überall in der Branche eine tarifliche Bezahlung durchzusetzen. Am Abend zuvor hat der Bundestag das Pflegelöhneverbesserungsgesetz beschlossen und damit die gesetzliche Vorsetzung für einen Tarifvertrag Altenpflege geschafft.

...

Mehrheit der Altenpflegehelfer unter NiedriglohnschwelleMehrheit der Altenpflegehelfer unter Niedriglohnschwelle

Knapp zwei Drittel der vollzeitbeschäftigten Altenpflegehelfer in Deutschland bekommen Löhne unter der sogenannten Niedriglohnschwelle von 2.203 Euro brutto im Monat. Der Anteil der Pflegehelfer im Niedriglohnbereich ging in den vergangenen Jahren zwar leicht zurück von 63,5 Prozent im Jahr 2012 auf 60,3 Prozent im Jahr 2018.

...