Heil: Arbeitgeberverband Pflege wird kommenHeil: Arbeitgeberverband Pflege wird kommen

Auf dem Weg zu einem Flächentarif in der Altenpflege ist aus Sicht von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) ein wichtiger Schritt getan. Er sagte den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Mittwoch), die Gründung eines Arbeitgeberverbandes durch freigemeinnützige Träger in der Altenpflege stehe bevor.

...

Wie viel PersonalWie viel Personal

In der Session V21 des Altenpflege Zukunftstages - dem Kongress der ALTENPFLEGE Messe - referierten DBfK-Geschäftsführer Franz Wagner, der Bremer Pflegewissenschaftler Professor Stefan Görres und Michael Wipp von Emvia Living über Personal in der Pflege. Ein Thema, das die Branche sehr beschäftigt und bewegt.

...

Pflege: Bessere Bezahlung kostet mindestens 1Pflege: Bessere Bezahlung kostet mindestens 1

Die von der Bundesregierung angestrebte bessere Bezahlung von Pflegekräften auf Tarifniveau würde nach einem Medienbericht jährlich zwischen 1,4 und 5,2 Milliarden Euro kosten. Das geht aus einer Studie zu den möglichen Modellen hervor, die das IGES-Institut für das Bundesgesundheitsministerium erstellt hat.

...

Gemeinsam stark in die ZukunftGemeinsam stark in die Zukunft

Der erste Tag der ALTENPFLEGE 2019 hatte einen deutlich politischen Schwerpunkt. Melanie Huml, Bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, eröffnete die Leitmesse und Staatssekretär und Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, stellte sich kritischen Fragen der Branche.

...

Pflege blickt optimistisch in die ZukunftPflege blickt optimistisch in die Zukunft

Betreuungsformen, Digitalisierung – der Pflegemarkt ist im Wandel und hat etliche Herausforderungen zu meistern. Das hindert die Akteure aber nicht daran, Verantwortung zu übernehmen. Die Branche blickt optimistisch nach vorn – und ist investitionsbereit.

...

Altenpflegekräfte verdienen schlechter als der DurchschnittAltenpflegekräfte verdienen schlechter als der Durchschnitt

Fachkräfte in der Altenpflege verdienen einer Studie zufolge im Monat knapp 500 Euro brutto weniger als Arbeitnehmer im Durchschnitt in Deutschland. In der ambulanten Pflege sei die Bezahlung besonders niedrig, wie aus einer am 1. April in Düsseldorf veröffentlichten Studie der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung hervorgeht.

...

Altenpfleger verdienen 500 Euro weniger der DurchschnittAltenpfleger verdienen 500 Euro weniger der Durchschnitt

Fachkräfte in der Altenpflege verdienen im Monat knapp 500 Euro brutto weniger als Arbeitnehmer im Durchschnitt in Deutschland. Vollzeitkräfte in der Altenpflege erzielten 2017 im Schnitt ein Monatsgehalt von 2.740 Euro brutto, wie aus einer veröffentlichten Studie der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung hervorgeht.

...

Awo kritisiert Blockadehaltung des bpaAwo kritisiert Blockadehaltung des bpa

Die Arbeiterwohlfahrt kritisert die ablehnende Haltung des bpa gegenüber allgemeingültigen Tarifverträgen in der Pflege. Der bpa-Arbeitgeberverband stellte am 27. März in Berlin ein Gutachten vor, dass die Verfassungsrechtlichkeit flächendeckender Tarifverträge in Frage stellt.

...

Flächentarif verfassungsrechtlich bedenklichFlächentarif verfassungsrechtlich bedenklich

Die privaten Anbieter in der Altenpflege machen gegen einen allgemeingültigen Tarif für Löhne und Gehälter in ihrer Branche verfassungsrechtliche Bedenken geltend. Der bpa-Arbeitgeberverband stellte am Mittwoch (27.März) in Berlin ein entsprechendes Gutachten des früheren Richters am Bundesverfassungsgericht, Udo di Fabio, vor.

...

Caritas-Dienstgeber stellen Caritaspanel 2018 vorCaritas-Dienstgeber stellen Caritaspanel 2018 vor

Wer den Beruf als Pflegefachkraft bei Caritas-Dienstgebern ergreift, kann mit attraktiven Arbeitsbedingungen, einem sicheren Job und guten Berufsperspektiven rechnen. Zu diesem Ergebnis kommt die Dienstgeberseite der Arbeitsrechtlichen Kommission.

...

Hickhack um die FachkräfteeinwanderungHickhack um die Fachkräfteeinwanderung

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Ausländische Pflegekräfte (BAGAP) zeigt sich über den Aufschub des parlamentarischen Verfahrens zum Fachkräftezuwanderungsgesetz verärgert. Die Verzögerung gehe zu Lasten der Pflegeversorgung und Deutschlands Chancen im internationalen Wettbewerb, so Isabell Halletz, Sprecherin der BAGAP.

...