Nur noch Anbieter mit Tariflöhnen erhalten Geld vom LandNur noch Anbieter mit Tariflöhnen erhalten Geld vom Land

Schon lange wird am Pflegenotstand herumgedoktert, nun steuert der Niedersächsische Landtag gegen. Ein Tarifvertrag Soziales soll die Bezahlung und Attraktivität des Pflegeberufs verbessern. So sollen nur noch Anbieter mit Tariflöhnen eine Finanzunterstützung des Landes erhalten.

...

Kommission einigt sich auf höhere Mindestlöhne in der PflegeKommission einigt sich auf höhere Mindestlöhne in der Pflege

Beschäftigte in der Altenpflege sollen höhere Mindestlöhne erhalten. Ab 1. Juli 2020 sollen die Mindestlöhne für Pflegehilfskräfte im Osten und im Westen in vier Schritten auf einheitlich 12,55 Euro pro Stunde steigen. Darauf habe sich die Pflegekommission einstimmig geeinigt, teilte das Bundesarbeitsministerium jetzt in Berlin mit.

...

Mehr Geld für Fach- und HilfskräfteMehr Geld für Fach- und Hilfskräfte

Der Mindestlohn für mehr als eine Million Pflegekräfte wird erhöht und ausgeweitet. Bis 1. April 2022 soll der Mindestlohn für Pflegehilfskräfte in vier Schritten spürbar auf 12,55 Euro in Ost- und Westdeutschland angehoben werden, wie die Pflegekommission aus Arbeitgebern und Arbeitnehmern am 28. Januar in Berlin beschloss.

...

Deutlich mehr Beschäftigte in der AltenpflegeDeutlich mehr Beschäftigte in der Altenpflege

600.893 Fach- und Hilfskräfte waren im Juni 2019 in der Altenpflege in Deutschland sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Im Vergleich zum Juni 2014 waren dies 111.356 Beschäftigte mehr. Das ist ein Zuwachs von 22,7 Prozent in fünf Jahren.

...

Pflegekräfte beklagen hohe körperliche BelastungPflegekräfte beklagen hohe körperliche Belastung

Die körperliche Belastung von Beschäftigten in den Pflegeberufen ist nach deren eigener Einschätzung deutlich höher als bei anderen Arbeitnehmern. Rund jeder Dritte arbeitet demnach häufig an der Grenze seiner Leistungsfähigkeit - gut doppelt so viele wie in allen anderen Berufen.

...

bpa: "Altenpflege steht bei neuer Ausbildung hinten an"bpa: "Altenpflege steht bei neuer Ausbildung hinten an"

Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) in Brandenburg sieht die Altenpflege bei der Refinanzierung der neuen Ausbildungsumlage unfair behandelt. Die Bedürfnisse der Krankenhäuser würden zuerst berücksichtigt und die Altenpflege müsse wieder zurückstehen, so Ellen Fährmann, bpa-Landesvorsitzende in Brandenburg.

...

Verband sieht Nachteile für die AltenpflegeVerband sieht Nachteile für die Altenpflege

Die Refinanzierung der neuen generalistischen Ausbildung in Brandenburg ist mit deutlichen Nachteilen für die Altenpflege gestartet. Darauf hat der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) hingewiesen.

...

Zeitarbeit: Vermittler kündigt Preisobergrenze anZeitarbeit: Vermittler kündigt Preisobergrenze an

Das Berliner Unternehmen InSitu will eine Preisobergrenze für die mit ihm kooperierenden Zeitarbeitsunternehmen im Bereich Pflege einzuführen. Das gab das Unternehmen am 22. Januar bekannt. Ziel sei, die in Teilen überhöhten Preise für Leiharbeit auf ein adäquates Maß zu reduzieren.

...

Vermittler kündigt eine Preisobergrenze anVermittler kündigt eine Preisobergrenze an

Das Berliner Unternehmen InSitu will eine Preisobergrenze für die mit ihm kooperierenden Zeitarbeitsunternehmen im Bereich Pflege einzuführen. Das gab das Unternehmen am Mittwoch bekannt. Ziel sei, die in Teilen überhöhten Preise für Leiharbeit auf ein adäquates Maß zu reduzieren.

...

Landesregierung: "Verbesserung der Pflege ist Kernaufgabe"Landesregierung: "Verbesserung der Pflege ist Kernaufgabe"

Niedersachsens Sozialministerin Carola Reimann (SPD) will 2020 das Niedersächsische Pflegegesetz novellieren. Unter anderem will sie dafür sorgen, dass nur noch Pflegeanbieter Investitionszuschüsse erhalten, die tarifgerecht bezahlen. Das sagte die Politikerin am 22. Januar bei der Landespflegekonferenz in Hannover.

...

Nehmen Sie an der contec-Vergütungsstudie teilNehmen Sie an der contec-Vergütungsstudie teil

Die Vergütung in der Pflege ist nicht zuletzt seit der Konzertierten Aktion Pflege eines der Top-Themen der Branche. Unabhängig davon, ob und wann der allgemeinverbindliche Tarifvertrag kommt, ist es höchste Zeit, mehr Transparenz in die Vergütungsstrukturen des mittleren Managements der stationären Altenhilfe zu bringen.

...

Ausbildung: Umlagebescheide kommen im FebruarAusbildung: Umlagebescheide kommen im Februar

Träger von Pflegeeinrichtungen in Niedersachsen werden bis zum 7. Februar Umlagebescheide im Rahmen der neuen Pflegeausbildung erhalten. Das hat die Pflegeausbildungsfonds Niedersachsen GmbH auf Nachfrage der Redaktion Häusliche Pflege mitgeteilt.

...

Besseres Stimmungsbild als im VorjahrBesseres Stimmungsbild als im Vorjahr

Der CARE Klima-Index hat den Anspruch jährlich ein Stimmungsbild der Pflege abzubilden. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich 2019 die Wahrnehmung der aktuellen Situation um 2 Punkte von 95,3 in 2018 auf 97,3 verbessert. Macht der Abschwung Pause?

...