Fördermittel für den PflegedienstFördermittel für den Pflegedienst

Pflegediensten stehen eine Vielzahl von Fördertöpfen zur Verfügung. Das Problem sei nur, dass diese dem Management häufig nicht bekannt seien, schreiben David Thiele, Geschäftsführer von ThieleBeratung, und Jan Wandschneider, Geschäftsführer von Wandschneider Kommunikation, im Titelthema "Die Vielfalt nutzen" der Häusliche Pflege.

...

Staffelübergabe bei EinSTEP-ProjektStaffelübergabe bei EinSTEP-Projekt

Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) hat turnusmäßig die Projektleitung von EinSTEP (Einführung des Strukturmodells zur Entbürokratisierung der Pflegedokumentation) von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (BAGFW) übernommen.

...

Zum Tode von Edith Kellnhauser (85)Zum Tode von Edith Kellnhauser (85)

Die Landespflegekammer Rheinland-Pfalz udn der Deutsche Pflegerat trauern um Professorin Dr. Dr. Edith Kellnhauser. Sie verstarb nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 85 Jahren am 23. Mai in Mainz.

...

Mehr medizinische Befugnisse für Pflegekräfte?Mehr medizinische Befugnisse für Pflegekräfte?

Der Pflegebeauftragte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, fordert mehr medizinische Befugnisse für Pflegekräfte. Zwischen Ärzten und Pflegekräften müsse "endlich eine stärkere interdisziplinäre und interprofessionelle Zusammenarbeit" hergestellt werden, sagte er der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post".

...

Mehr medizinische Befugnisse für Pflegekräfte?Mehr medizinische Befugnisse für Pflegekräfte?

Der Pflegebeauftragte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, fordert mehr medizinische Befugnisse für Pflegekräfte. Zwischen Ärzten und Pflegekräften müsse "endlich eine stärkere interdisziplinäre und interprofessionelle Zusammenarbeit" hergestellt werden.

...

Sachsen investiert 60 Millionen Euro in PflegeSachsen investiert 60 Millionen Euro in Pflege

Sachsen will mit einem Maßnahmenpaket die Situation für Pflegebedürftige und ihre Pfleger verbessern. "Unser Ziel ist eine bezahlbare Pflege mit hoher Qualität", erklärte Gesundheitsministerin Barbara Klepsch (CDU) am 13. Mai in Dresden.

...

Laumann: Pflegekräftemangel in NRW wächstLaumann: Pflegekräftemangel in NRW wächst

Der Pflegekräftemangel hat in Nordrhein-Westfalen noch deutlich zugenommen: 2018 hätten in NRW rund 10 000 pflegerische Vollzeitkräfte im Gesundheitswesen gefehlt, heißt es in einem Bericht von Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) an den Gesundheitsausschuss des Landtags.

...