Neue Pflegeausbildung: Erste Azubis sind gestartetNeue Pflegeausbildung: Erste Azubis sind gestartet

Die generalistische Pflegeausbildung nimmt Fahrt auf: In Heide (Kreis Dithmarschen) haben die ersten 30 Schleswig-Holsteiner ihre Ausbildung zur Pflegefachfrau beziehungsweise zum Pflegefachmann nach den neuen Regeln des Pflegeberufegesetzes begonnen.

...

Neue Pflegeausbildung: Die Altenpflege ist finanziell benachteiligtNeue Pflegeausbildung: Die Altenpflege ist finanziell benachteiligt

Obwohl die neue generalistische Pflegeausbildung die Alten- und Krankenpflegeausbildungen angleichen sollte, sei die Refinanzierung der Ausbildung in Brandenburg zum Jahresanfang mit deutlichen Nachteilen für die Altenpflege gestartet, so die Landesvorsitzende des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) Ellen Fährmann.

...

Vereinigung der Pflegenden registriert PraxisanleiterVereinigung der Pflegenden registriert Praxisanleiter

Im neuen Pflegeberufegesetz sind neben der generalistischen Ausbildung auch neue Regelungen für die Praxisanleitung in der Pflege festgeschrieben. Diese müssen eine deutlich umfangreichere Weiterbildung und jährliche Pflichtfortbildungen nachweisen. Das macht eine Registrierung der in der Praxisanleitung tätigen Fachkräfte erforderlich.

...

Hauswirtschaft – Wo besteht Handlungsbedarf?Hauswirtschaft – Wo besteht Handlungsbedarf?

Neue Hygienevorschriften und -standards, Aktuelles zu Reinigung, Wäsche und Verpflegung, Kommunikation mit Menschen mit Demenz und Alltagsgestaltung: Die hauswirtschaftliche Tätigkeit in der Pflege ist vielfältig und herausfordernd. Die Redaktion pro Hauswirtschaft will ermitteln, wo besonderer Handlungs- und Schulungsbedarf besteht.

...

Jetzt Tickets sichernJetzt Tickets sichern

Vom 24. bis 26. März 2020 wird das Messegelände in Hannover zum Zentrum der nationalen Pflegebranche und wichtigster Treffpunkt für Manager, Heim- und Pflegedienstleiter.

...

Abschlüsse brauchen AnschlüsseAbschlüsse brauchen Anschlüsse

Der Deutsche Bildungsrat für Pflegeberufe (DBR) hat Empfehlungen zur "Musterweiterbildungsordnung für Pflegeberufe (MWBO PflB)" vorgestellt. Diese seien von einer durch den DBR beauftragten Arbeitsgruppe unter der Leitung von Gertrud Stöcker in einem zweijährigen Arbeitsprozess erarbeitet worden, heißt es in einer Pressemitteilung.

...

Verband sieht Nachteile für die AltenpflegeVerband sieht Nachteile für die Altenpflege

Die Refinanzierung der neuen generalistischen Ausbildung in Brandenburg ist mit deutlichen Nachteilen für die Altenpflege gestartet. Darauf hat der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) hingewiesen.

...

Update für das HygienemanagementUpdate für das Hygienemanagement

Wie sich Hygienerisiken im Rahmen Ihrer Aufgaben einschätzen lassen und gesundheitliche Gefahren durch gute Prophylaxe minimiert werden können, erfahren Sie von Christine Klöber, Expertin für Hygienemanagement, im Rahmen der Vincentz Akademie.

...

Ausbildung: Umlagebescheide kommen im FebruarAusbildung: Umlagebescheide kommen im Februar

Träger von Pflegeeinrichtungen in Niedersachsen werden bis zum 7. Februar Umlagebescheide im Rahmen der neuen Pflegeausbildung erhalten. Das hat die Pflegeausbildungsfonds Niedersachsen GmbH auf Nachfrage der Redaktion Häusliche Pflege mitgeteilt.

...

Handlungskompetenz durch modularisierte AusbildungsplanungHandlungskompetenz durch modularisierte Ausbildungsplanung

Bei der generalistischen Pflegeausbildung ändert sich die Art und Weise, wie künftig gelernt wird. Die Ausbildung orientiert sich nicht mehr nur an formalem Wissen, sondern am Erwerb von Handlungskompetenz. Kernstück hierfür kann eine modularisierte Ausbildungsplanung sein.

...

Familiäre Pflege führt zu Lohneinbußen bei ErwerbstätigenFamiliäre Pflege führt zu Lohneinbußen bei Erwerbstätigen

Rund drei Prozent ihres Stundenlohns büßen Arbeitnehmer auf dem deutschen Arbeitsmarkt ein, wenn sie familiäre Pflege leisten. Dies ist das Ergebnis der Studie "Einkommensrisiko Pflege? Der Zusammenhang von familiärer Pflege und Lohn", durchgeführt von Wissenschaftlern des Deutschen Zentrums für Altersfragen und der Universität Bremen.

...