Huml treibt Aufbau für Pflege-Landesamt weiter voran

Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml (CSU) treibt den Aufbau eines neuen Landesamtes für Pflege in Bayern weiter voran. Zum neuen Präsidenten des Amtes hat sie den bisherigen Vizepräsidenten des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Markus Schick, ernannt.

...

Drei Milliarden Euro für die Digitalisierung der Gesundheitsversorgung

Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml (CSU) setzt auf die Digitalisierung, um die medizinische und pflegerische Versorgung der Menschen in Bayern weiter zu verbessern. Bayern wird deswegen mehrere Milliarden investieren, heißt es laut Pressemitteilung des Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

...

1000 Euro zusätzliche Unterstützung pro Jahr

Die CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag hat das Bayerische Landespflegegeld auf den Weg gebracht. Künftig unterstützt der Freistaat pflegebedürftige Menschen in Bayern ab Pflegegrad 2 zusätzlich mit 1000 Euro pro Jahr.

...

Gefragt: Pflegerische Fortbildungen zur Sturzprävention

Die AOK in Bayern weitet ihr Schulungsprogramm zur Vermeidung von Stürzen in Pflegeheimen weiter aus. Nahmen 2017 rund 600 Pflegekräfte aus stationären Pflegeeinrichtungen an entsprechenden kostenlosen Fortbildungen teil, so lassen sich 2018 mehr als 800 Altenpflegende von der Krankenkasse in Maßnahmen zur Sturzvermeidung unterweisen.

...

Pflegende so oft krankgeschrieben wie nie zuvor

Die Beschäftigten in bayerischen Pflegeheimen sind im vergangenen Jahr so oft krankgeschrieben gewesen wie noch nie. Nach Daten der AOK Bayern waren Pflegekräfte im Schnitt an 6,8 Prozent der Kalendertage arbeitsunfähig. Damit lag der Krankenstand in den Pflegeberufen um rund die Hälfte höher als im...

Bayern plant eine Demenzagentur

Das bayersiche Gesundheits- und Pflegeministerium will die Versorgung für Menschen mit Demenz weiter ausbauen. Dafür will die Landesregierung eine landesweit tätige Demenzagentur aufbauen. Interessierte Träger haben die Gelegenheit, sich bis spätestens 15. August 2018 mit einem Grobkonzept zu bewerben.

...

DBfK warnt vor Zusammenbruch des Pflegesystems in Bayern

Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) hat vor einem Zusammenbruch des Pflegesystems in Bayern gewarnt. Der Arbeitsmarkt biete schon jetzt keine Reserven an Pflegekräften mehr, sagte die Geschäftsführerin des DBfK Südost, Marliese Biederbeck, am Montag vor einem Kongress des Verbandes in Nürnberg.

...