Neuer Diakoniekonzern in Hamburg gegründet

Mit einem Festakt ist am Freitag in Hamburg die "Immanuel Albertinen Diakonie" gegründet worden. Anfang des Jahres hatten sich das Albertinen-Diakoniewerk aus Hamburg und die Berliner Immanuel Diakonie mit insgesamt 6.700 Beschäftigten zusammengeschlossen.

...

Pflegeschulen brauchen klare Regelung

Nachdem im September 2018 die zugehörigen Verordnungen zum Pflegeberufegesetz vorgelegt wurden, besteht aus Sicht des Awo Landesverbandes Berlin Nachbesserungsbedarf. So fordert der Fachbeirat "Altenhilfe" des Landesverbandes eine klare Regelung zur Refinanzierung der Investitionskosten von Pflegeschulen.

...

Pflegeheim für Schwule und Lesben ausgezeichnet

Das diakonische Immanuel Seniorenzentrum in Berlin-Schöneberg ist am Mittwoch als bundesweit erste Einrichtung für kultursensible Pflege von lesbischen, schwulen, bisexuellen, trans- und intergeschlechtlichen Menschen (LSBTI) mit dem Qualitätssiegel "Lebensort Vielfalt" ausgezeichnet worden

...

Berliner Ärzte sind dafür

Berliner Ärzte sollen Patienten im Einzelfall künftig auch ausschließlich aus der Ferne beraten und behandeln können. Für eine entsprechende Änderung der Berufsordnung hat die Delegiertenversammlung der Berliner Ärztekammer gestimmt.

...

Berlin: Zahl der Beschwerden gestiegen

Im Bundesland Berlin ist im Jahr 2017 die Zahl der Beschwerden über stationäre Pflegeeinrichtungen im Vergleich zu 2016 von 260 auf 328 gestiegen. Das sagte jetzt Berlins Gesundheits- und Pflegesenatorin Dilek Kolat (SPD) bei der Vorstellung des aktuellen Berichts der Heimaufsicht.

...

Berlin informiert über Pflegefehler

Die Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung hat zusammen mit zwei Kassen eine Broschüre erstellt, die pflegende Angehörige, Pflegekräfte und Pflegebedürftige darüber informiert, wie sie auf Pflegefehler, Abrechnungsmanipulationen oder Gewalt reagieren können.

...

Besonders viele Wegeunfälle bei Heim-Mitarbeitern

Der Anteil der Wegeunfälle in den Wirtschaftszweigen Gesundheitswesen und Heime an allen Wegeunfällen in der Region Berlin-Brandenburg war in den Jahren 2014 bis 2016 deutlich höher als der Anteil dieser beiden Branchen an allen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten.

...

Senatorin will Flächentarifvertrag für die Altenpflege

Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kolat (SPD) will einen Flächentarifvertrag für die Altenpflege im Bundesland Berlin. Als Weg dorthin wolle sie gemeinsam mit Kassen, Arbeitgebern und Arbeitnehmern einen "Pakt für die Pflege" schmieden, sagte die Politikerin. Ein erstes Gespräch mit allen Beteiligten habe schon im November stattgefunden.

...

Berlin plant Flächentarifvertrag für die Altenpflege

Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kolat (SPD) will einen Flächentarifvertrag für die Altenpflege in Berlin. Als Weg dorthin wolle sie gemeinsam mit Kassen, Arbeitgebern und Arbeitnehmern einen "Pakt für die Pflege" schmieden, sagte Kolat am Montag in Berlin.

...

Gerangel um die Altenpflegeschulen

Im Bundesland Berlin bahnt sich Ärger um das Pflegeberufegesetz und die künftige Pflegeausbildung an. Wie die "Berliner Morgenpost" berichtet, streiten sich die politisch Verantwortlichen zurzeit darum, wer künftig für die Altenpflegeschulen verantwortlich sein soll – die Bildungsverwaltung oder die Verwaltung für Gesundheit und Pflege.

...