Spezialseminar zur WTG-NovelleSpezialseminar zur WTG-Novelle

Die WG-Rechtsexperten Anja Hoffmann und Dr. Lutz H. Michel wollen über die anstehenden Neuregelungen für Pflegedienste und WG-Begleiter in der WTG-Novelle auf einem Spezialseminar informieren.

...

Potenzial der Rehabilitation von PflegePotenzial der Rehabilitation von Pflege

Die FDP-Bundestagsfraktion erkundigt sich in einer kleinen Anfrage nach dem Potenzial der Rehabilitation, um den Pflegenotstand zu lindern. Ihrer Meinung nach werde dieses in Deutschland vielfach unterschätzt.

...

DBVA empfiehlt Pflegering statt PflegekammerDBVA empfiehlt Pflegering statt Pflegekammer

Bei der Frage, welche Art der Interessenvertretung für die Pflege in Nordrhein-Westfalen (NRW) zukünftig aufgebaut werden soll, empfiehlt der Deutsche Berufsverband für Altenpflege (DBVA) seinen Mitgliedern, für die Variante "Pflegering" zu stimmen.

...

Müntefering bleibt Vorsitzender der BagsoMüntefering bleibt Vorsitzender der Bagso

Der SPD-Politiker Franz Müntefering (78) bleibt Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (Bagso). Die Mitgliederversammlung wählte den ehemaligen Bundesarbeitsminister für weitere drei Jahre an die Spitze der Organisation, wie diese am Dienstagabend in Bonn mitteilte.

...

Müntefering bleibt Bagso-VorsitzenderMüntefering bleibt Bagso-Vorsitzender

Der SPD-Politiker Franz Müntefering (78) bleibt Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (Bagso). Die Mitgliederversammlung wählte den ehemaligen Bundesarbeitsminister für weitere drei Jahre an die Spitze der Organisation, wie diese jetzt in Bonn mitteilte.

...

Diakonie bildet Kosovaren ausDiakonie bildet Kosovaren aus

Weil es in der Altenpflege immer schwieriger wird, Fachkräfte zu finden, bildet das Diakonische Werk Württemberg in einem besonderen Projekt seit 2015 junge Kosovaren aus. Anlässlich der Abschlüsse des ersten Jahrgangs zogen die Verantwortlichen jetzt in Stuttgart eine positive Zwischenbilanz.

...

Spahn: "Geldbedarf ist riesig"Spahn: "Geldbedarf ist riesig"

In einem Interview mit dem "Handelsblatt" verteidigte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) die Erhöhung des Pflegeversicherungsbeitrages um 0,5 Prozentpunkte auf 3,05 Prozent ab 2019. In dem Gespräch erläutert Spahn aber auch andere Möglichkeiten, um für eine ausreichende Finanzierung zu sorgen.

...