Patientenschützer fordern klarere Regeln für Pflegedienst-VerträgePatientenschützer fordern klarere Regeln für Pflegedienst-Verträge

Patientenschützer verlangen angesichts eines zunehmend angespannten Marktes klarere Regeln für Pflegedienst-Verträge. Für Pflegebedürftige wird es immer schwieriger, einen Pflegedienst zu finden", sagte der Vorstand der Deutschen Stiftung Patientenschutz, Eugen Brysch. Auch Pia Zimmermann (LINKE) fordert eine gesetzliche Regelung.

...

Fachverbände warnen vor Kahlschlag in NRWFachverbände warnen vor Kahlschlag in NRW

Die Verbände wig Wohnen in Gemeinschaft und IPV Ambulanter Intensivpflegeverband Deutschland e.V. fordern von der NRW-Landesregierung in einer gemeinsamen Stellungnahme den "WG-feindlichen Entwurf zur WTG-Novellierung" zurückzuziehen.

...

RebeRebe

Fachlich, rechtlich und mit einem kulinarischen Paukenschlag startet der Häusliche Pflege Managertag in Würzburg. Die Teilnehmer können optional am Vorabend (17. September) ein kostenloses weinkulinarisches Vorabend-Seminar unter dem Titel "In vino veritas" mit Prof. Ronald Richter besuchen.

...

Doch keine Antragsabgabe bis zu 31. August in NRWDoch keine Antragsabgabe bis zu 31. August in NRW

Für ambulante Pflegedienste in Nordrhein-Westfalen bleibt bei der Investitionskostenförderung alles beim Alten: Die Bemessungsgrundlage für die Förderhöhe sowie die Antragsfrist zum 1. März 2019 bleiben – die eigentlich vorgesehene neue Antragsfrist zum 31. August 2018 entfällt, meldet der Landesverband freie ambulante Krankenpflege NRW.

...

Gesundheitsminister Spahn: Pflegekräfte sollen besser verdienenGesundheitsminister Spahn: Pflegekräfte sollen besser verdienen

Gesundheitsminister Jens Spahn hat für eine bessere Bezahlung von Pflegekräften und Milliardeninvestitionen in diesem Bereich plädiert. "Ich finde, so 2.500, 3.000 Euro sollte möglich sein, im Pflegeberuf zu verdienen", sagte Spahn im ZDF mit Blick auf den monatlichen Verdienst für eine Pflegekraft nach Abschluss der Ausbildung.

...

Zahl der Betreuten Wohngemeinschaften steigtZahl der Betreuten Wohngemeinschaften steigt

Die Zahl der Betreuten Wohngemeinschaften in Berlin steigt laut dem Jahresbericht des Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso) deutlich an. Von 2012 bis 2017 sei die Zahl solcher Wohngemeinschaften um mehr als ein Viertel auf 645 gewachsen, sagt Lageso-Präsident Franz Allert.

...

VdK fordert: Anteil der Selbstkosten in der Pflege festschreibenVdK fordert: Anteil der Selbstkosten in der Pflege festschreiben

Der Sozialverband Deutschland (VdK) ruft die Bundesregierung auf, die Pflegeversicherung grundlegend umzubauen. Die steigende finanzielle Belastung Pflegebedürftiger habe ihren Grund in einem "entscheidenden Konstruktionsfehler" bei der Einführung der gesetzlichen Pflegeversicherung, sagte VdK-Präsidentin Verena Bentele.

...

Heimbewohner sind  häufiger dehydriert als ambulant BetreuteHeimbewohner sind  häufiger dehydriert als ambulant Betreute

Der Gesundheitszustand von zu Hause betreuten Pflegebedürftigen ist laut einer Studie oft besser als der von Pflegeheimbewohnern. Das ergab die Auswertung von Daten bei der Krankenhausaufnahme. Demnach wurde eine Dehydrierung bei Pflegeheimbewohnern etwa 30 Prozent häufiger festgestellt, als bei zu Hause von einem Pflegedienst Betreuten.

...