Sozialverband fordert "Pflege-Soli"Sozialverband fordert "Pflege-Soli"

Der Sozialverband SoVD in Schleswig-Holstein fordert, den Solidaritätszuschlag in einen "Pflege-Soli" umzuwandeln. Dieser würde eine große Akzeptanz in der Bevölkerung haben, sagte die Landesvorsitzende Jutta Kühl jetzt in Kiel.

...

Großes Investitionsprogramm gestartetGroßes Investitionsprogramm gestartet

Unter dem Motto "Initiative Zukunftspflege" werden in den kommenden Jahren von der Alleingesellschafterin Deutsche Wohnen SE 120 Millionen Euro in die Standorte von Pflegen & Wohnen Hamburg investiert. Durch Neubau und Modernisierungen entstehen Pflegeplätze nach den neuesten Standards, moderne Quartierskonzepte, zusätzliche Angebote wie "Service-Wohnen" und attraktive Arbeitsplätze. Zudem entstehen Mitarbeiterwohnungen...

Steigende Pflegekosten: Verbraucherzentralen fordern zum Handeln aufSteigende Pflegekosten: Verbraucherzentralen fordern zum Handeln auf

Die Frage, wie die Pflege in Zukunft bezahlbar sein soll, ohne Betroffene in die Finanznot zu treiben, ist laut Verbraucherschützern eines der zentralen Themen des neuen Jahres. Wegen der steigenden Eigenbeiträge der Pflegebedürftigen müsse die Politik nun einlenken, heißt es seitens des Bundesverbands der Verbraucherzentralen (<a data-orighref="https://www.vzbv.de/" href="https://www.vzbv.de/" target="_blank" rel="noopener...

Tarifverhandlungen für die AltenpflegeTarifverhandlungen für die Altenpflege

Mehr als 2000 Beschäftigte der Sozialwirtschaft und Pflege in Brandenburg erhalten mit Beginn des neuen Jahres mehr Geld. Das teilte die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi am 30. Dezember mit. Auf Bundesebene verhandeln Verdi und BVAP weiter. Eine endgültige Einigung konnte noch nicht erzielt werden.

...

Pflegemindestlohn steigt zum JahreswechselPflegemindestlohn steigt zum Jahreswechsel

Ab Januar 2020 steigt der Mindestlohn für Beschäftigte in der Pflege deutschlandweit um 30 Cent pro Stunde. Er liegt dann in Westdeutschland bei 11,35 Euro, in ostdeutschen Bundesländern bei 10,85 Euro. Das teilte der Arbeitgeberverband Pflege (AGVP) am Dienstag in Berlin mit.

...

Mindestlohn in der Pflege steigtMindestlohn in der Pflege steigt

Der Mindestlohn in der Altenpflege steigt ab Januar 2020 um 30 Cent pro Stunde. Er liegt dann in Westdeutschland bei 11,35 Euro, im Osten bei 10,85 Euro pro Stunde, wie der Arbeitgeberverband Pflege am Dienstag in Berlin mitteilte.

...

Pflegemindestlohn steigt 2020Pflegemindestlohn steigt 2020

Der Mindestlohn in der Altenpflege steigt ab Januar 2020 um 30 Cent pro Stunde. Er liegt dann in Westdeutschland bei 11,35 Euro, im Osten bei 10,85 Euro pro Stunde, wie der Arbeitgeberverband Pflege am Dienstag in Berlin mitteilte.

...

Betreutes Wohnen erhöht die AusgabenBetreutes Wohnen erhöht die Ausgaben

Pflege-Wohngemeinschaften und betreutes Wohnen treiben nach Ansicht der Barmer Krankenkasse die Ausgaben in die Höhe, ohne dass die Pflege-Qualität steigt. Das geht aus dem Pflegereport 2019 hervor, den der Barmer-Vorstandsvorsitzende Christoph Straub in Berlin vorstellte.

...

Pflege-Eigentanteile sind gestiegenPflege-Eigentanteile sind gestiegen

Pflegebedürftige in stationären Einrichtungen der Altenhilfe zahlen zunehmend höhere Beiträge aus eigener Tasche. Das hat eine Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW) ergeben. Vor allem in ostdeutschen Ländern macht sich dieser Trend bemerkbar.

...

Das Recht auf Selbstbestimmung erhaltenDas Recht auf Selbstbestimmung erhalten

80 Aussteller, 70 Vorträge, 1.200 Teilnehmer: Der 10. "Kongress für Außerklinische Intensivpflege & Beatmung" (KAI) im Berliner Olympiastadion hat die außerklinische Intensivpflege mobilisiert.

...

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will bis Mitte kommenden Jahres einen Vorschlag zur Pflege-Finanzierung vorlegen. In den ersten Monaten 2020 plant das Ministerium dazu landesweit Veranstaltungen, Spahn will auch in der CDU darüber diskutieren.

...

Stambulantes Modellprojekt in Wyhl wird weitergeführtStambulantes Modellprojekt in Wyhl wird weitergeführt

Das Hausgemeinschaftsmodell im Wyhler Pflegeheim "Haus Rheinaue" der BeneVit-Gruppe kann fortgeführt werden.Das berichten verschiedene Medien unter Berufung auf den Bundestagsabgeordneten Peter Weiß (CDU), der wiederum die Info vom Bundesgesundheitsministerium hat.

...