Patientenschützer kritisieren Ergebnisse des PpSGPatientenschützer kritisieren Ergebnisse des PpSG

Die Deutsche Stiftung Patientenschutz hat eine schleppende Umsetzung des Programms für mehr Stellen in der Altenpflege kritisiert. "Zusätzliches Geld schafft bisher keine zusätzlichen Pflegekräfte", sagte Vorstand Eugen Brysch der Deutschen Presse-Agentur (dpa).

...

14 Euro Stundenlohn für Pflegefachkräfte14 Euro Stundenlohn für Pflegefachkräfte

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will für Pflegefachkräfte eine Bezahlung von mindestens 2500 Euro im Monat erreichen. Dem ARD-Hauptstadtstudio sagte der CDU-Politiker zur Höhe eines Mindestlohns in der Pflege: "Gute 14 Euro - und das ist immer noch wirklich ein Mindestlohn."

...

Gehälter im Bereich der Diakonie Hessen steigenGehälter im Bereich der Diakonie Hessen steigen

Die Arbeitsrechtliche Kommission der Diakonie Hessen (ARK.DH) hat auf ihrer Sitzung in Frankfurt Ende Juni Entgelterhöhungen für die Einrichtungen im Bereich der Diakonie Hessen beschlossen. Die formale Beschlussfassung dazu soll auf der Sitzung im Juli erfolgen.

...

Mehr Personal, mehr Azubis, mehr Ausbildung, mehr Nachqualifizierung, mehr Anerkennung, mehr Verantwortung, mehr Digitales, mehr Lohn. Für die Ergebnisse der Konzertierten Aktion Pflege (KAP) von Bundesgesundheits-, Bundesarbeits- und Bundesfamilienministerium gab es bei der Eröffnung der Altenheim Expo 2019 am heutigen Dienstag (25. Juni 2019) in Berlin viel Lob – und...

Ambulante Pflege größer denkenAmbulante Pflege größer denken

"Die ambulante Pflege größer denken", rät Kip Sloane, Unternehmensberater bei Rosenbaum Nagy, in seinem Beitrag in der Juli-Ausgabe der Häusliche Pflege. Das Angebotsportfolio zu erweitern, sichere die Wirtschaftlichkeit eines Pflegedienstes langfristig.

...

Hunderte demonstrieren in HannoverHunderte demonstrieren in Hannover

Rund 400 Menschen haben am 18. Juni in Hannover für bessere Leistungsvergütungen durch die Kassen demonstriert. Dem Landtag wurden dabei ein offener Brief sowie 30.000 unterschriebene Postkarten übergeben, die vor dem Kollaps der ambulanten Pflege in Niedersachsen warnen sollen.

...

GKV-Spitzenverband: Bundesregierung muss für Klarheit sorgenGKV-Spitzenverband: Bundesregierung muss für Klarheit sorgen

Der Vorstand des GKV-Spitzenverbands, Gernot Kiefer, hat die Bundesregierung aufgefordert, für Klarheit bei der weiteren Finanzierung der Pflege zu sorgen. Kiefer sagte am Dienstag in Sommerfeld bei Berlin, sobald die im Koalitionsvertrag angekündigten Leistungen kämen, steige der Finanzbedarf.

...

Ausbildungsfinanzierung: Hier gesichertAusbildungsfinanzierung: Hier gesichert

Zwei Bundesländer, zwei Entwicklungen: Während im Land Berlin die Finanzierung der neuen Pflegeausbildung nach monatelanger Unsicherheit nun endlich gesichert ist, schlagen die Trägerorganisationen der Pflegeausbildung im Bundesland Bremen wegen der ungeklärten Finanzierung jetzt Alarm.

...

Kabinett spricht über Heils GesetzKabinett spricht über Heils Gesetz

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) will das Gesetz für eine bessere Bezahlung in der Altenpflege am Mittwoch ins Kabinett bringen. Damit würden zwei Möglichkeiten eröffnet, die in jedem Fall zu höheren Löhnen und besseren Arbeitsbedingungen in der Altenpflege führen würden, sagte Heil.

...

Aus aktuellem Anlass: Spezial-Seminar zur WTG-Novelle angesetztAus aktuellem Anlass: Spezial-Seminar zur WTG-Novelle angesetzt

Am 10. April hat der Landtag NRW das Gesetz zur Änderung des Wohn- und Teilhabegesetzes unverändert angenommen und verabschiedet. Am 23 April wurde es im Gesetz- und Verordnungsblatt des Landes NRW (GV. NRW.) veröffentlicht. Welche Auswirkungen die WTG-Novelle auf Intensiv-Wohngemeinschaften hat, soll ein Spezialseminar klären.

...