VKAD: "2.500 Euro im Monat sind ein Hohn"

Der Verband katholischer Altenhilfe in Deutschland (VKAD) hat die Summe von 14 Euro, die Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) vor wenigen Wochen als Mindest-Stundenlohn für Pflegefachkräfte ins Spiel gebracht hat und die hochgerechnet ein Monatseinkommen von 2.500 Euro ergäben (<a data-orighref="http://www.altenpflege-online.net/Infopool/Nachrichten/Spahn-Pflegefachkraefte-sollen-mindestens-14-Euro-pro-Stunde-verdienen"...

Mitarbeiter in der Altenpflege sind die Gewinner

Durchbruch beim Tarifvertrag Diakonie Niedersachsen (TV DN): Der Diakonische Dienstgeberverband Niedersachsen (DDN) hat sich mit der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) darauf geeinigt, die Gehälter der rund 37.000 Diakonie-Arbeitnehmer im Land in drei Schritten anzuheben und speziell Altenpflegekräfte besser zu entlohnen.

...

Tarifverträge statt Aktionismus!

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (verdi) begrüßt die Aussage des Arbeitgeberverbandes Pflege (AGVP), dass höhere Löhne in der Altenpflege notwendig seien, sieht in dem Vorschlag des Verbandes allerdings "keine schnelle und nachhaltige Lösung".

...

Neue Studie: Weiterhin enorme Gehaltsunterschiede in der Pflege

Die Gehaltsunterschiede in der Pflege sind weiterhin massiv – sowohl zwischen den Pflegeberufen als auch zwischen den Bundesländern und den verschiedenen Pflegeeinrichtungen. Das geht aus einer Analyse des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor, einer Forschungseinrichtung der Bundesagentur für Arbeit (<a data-orighref="https://www.arbeitsagentur.de/" href="https://www.arbeitsagentur.de/" target="_blank"...