Sachverständigenrat stellt Empfehlungen vorSachverständigenrat stellt Empfehlungen vor

Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen (SVR) hat am 29. 10. sein aktuelles Gutachten zur bedarfsgerechten Steuerung der Gesundheitsversorgung im Rahmen einer Regionalkonferenz in Hamburg vorgestellt. Das Gutachten gibt unter anderem Empfehlungen zum Ausbau der sektorübergreifenden Versorgung.

...

Berufsbetreuer fordern bessere BezahlungBerufsbetreuer fordern bessere Bezahlung

Der Bundesverband der Berufsbetreuer appelliert an die Bundesregierung, rasch Reformen im Betreuungssystem umzusetzen und den Beruf zu professionalisieren. Die Arbeit werde nicht leistungsgerecht vergütet und Betreuungsvereine würden nicht ausreichend durch Zuschüsse der Länder unterstützt, heißt es in einem Gastbeitrag.

...

Kommunen erhalten mehr Mitsprache in der PflegeKommunen erhalten mehr Mitsprache in der Pflege

Kommunen und Kreise in Mecklenburg-Vorpommern sollen mehr Mitsprache bei der Organisation der Pflege bekommen. Dem neuen Landespflegegesetz zufolge, das am 24.10. in erster Lesung im Landtag in Schwerin beraten wurde, können Landkreise und kreisfreie Städte künftig kommunale Pflegeausschüsse einrichten.

...

Spahn: "Bessere Pflege kostet"Spahn: "Bessere Pflege kostet"

Die Bundesbürger müssen ab dem Jahreswechsel höhere Beiträge zur Pflegeversicherung zahlen. Zum 1. Januar 2019 soll der Satz um 0,5 Punkte auf 3,05 Prozent des Bruttoeinkommens steigen, wie das Bundeskabinett am Mittwoch beschloss. Beitragszahler ohne Kinder müssen künftig 3,3 Prozent zahlen.

...

Spahn: "Geldbedarf ist riesig"Spahn: "Geldbedarf ist riesig"

In einem Interview mit dem "Handelsblatt" verteidigte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) die Erhöhung des Pflegeversicherungsbeitrages um 0,5 Prozentpunkte auf 3,05 Prozent ab 2019. In dem Gespräch erläutert Spahn aber auch andere Möglichkeiten, um für eine ausreichende Finanzierung zu sorgen.

...

Bei vorzeitigem Pflegeheimwechsel gilt taggenaue AbrechnungBei vorzeitigem Pflegeheimwechsel gilt taggenaue Abrechnung

Gesetzlich versicherte Pflegeheimbewohner müssen ihren Pflegeheimaufenthalt nur taggenau und nicht monatsweise bezahlen. Wechseln sie nach einer Kündigung vorzeitig in ein anderes Pflegeheim, kann der Heimbetreiber nur für den bis dahin tatsächlichen Aufenthalt eine Vergütung verlangen.

...

Bunderat berät Spahns PflegereformBunderat berät Spahns Pflegereform

In seiner ersten Sitzung nach der Sommerpause hat sich der Bundesrat am 21.9. mit dem Pflege-Personal-Stärkungsgesetz befasst. Brandenburgs neue Sozialministerin Susanna Karawanskij (Linke) mahnte in diesem Zusammenhang bessere Arbeitsbedingungen und höhere Gehälter für Pflegekräfte an.

...