Personalmangel: Krankenhäuser sperren IntensivbettenPersonalmangel: Krankenhäuser sperren Intensivbetten

Der Personalmangel zwingt Krankenhäuser, intensivmedizinisch betreute Betten zu still zu legen. Laut einer repräsentativen Umfrage des Deutschen Krankenhausinstitus (DIK) waren bereits 37 Prozent der Krankenhäuser zumindest temporär zu diesem Schritt gezwungen, berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung.

...

Evangelische Heimstiftung eröffnet ambulantes QuartiershausEvangelische Heimstiftung eröffnet ambulantes Quartiershaus

Die Evangelische Heimstiftung (EHS) hat am 3. September in Tübingen ein neues ambulantes Quartiershaus eingeweiht. Die "Friess-Wilhelm-Residenz" ist die dritte Residenz der EHS, die nach dem "WohnenPLUS"-Konzept betrieben wird und soll eine ambulante Alternative zum klassischen Pflegeheim sein.

...

Reimann: Externes Institut soll Pflegekammer bewertenReimann: Externes Institut soll Pflegekammer bewerten

Die Bewertung der umstrittenen Pflegekammer in Niedersachsen soll laut Sozialministerin Carola Reimann im September beginnen. "Wir sind gerade dabei, die Verträge mit einem externen Institut auf die Zielgerade zu bringen, um nächsten Monat mit der Evaluation beginnen zu können", sagte die Politikerin der Oldenburger "Nordwest-Zeitung".

...

Kritik an Ausstattung der BerufschulenKritik an Ausstattung der Berufschulen

Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe beklagt eine unzureichende Ausstattung der Berufsschulen. "Bisher werden unsere Berufsschulen für Pflege sehr stiefmütterlich behandelt", sagte Verbandspräsidentin Christel Bienstein den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

...

Ausgaben für Hilfe zur Pflege steigen um 1Ausgaben für Hilfe zur Pflege steigen um 1

Der Staat hat im vergangenen Jahr mehr Geld für Sozialhilfeleistungen ausgegeben. 2018 wurden in Deutschland netto 31,0 Milliarden Euro für Leistungen nach dem Zwölften Buch des Sozialgesetzbuchs ausgegeben, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte

...

Brandenburgs Sozialministerin fordert einen Masterplan PflegeBrandenburgs Sozialministerin fordert einen Masterplan Pflege

Die Pflege ist eine expandierende Branche. Als solche sollte sie auch angesehen werden, betonte Brandenburgs Sozialministerin Susanna Karawanskij (Linke) bei einer Diskussion mit Verdi-Vertretern und Betriebsräten in Forst. Dazu sei jedoch ein grundsätzliches Umsteuern nötig, auch für ein anderes Bild über Pflege in der Öffentlichkeit.

...

Gewerkschaft und Arbeitgeber wollen bundesweiten Tarifvertrag PflegeGewerkschaft und Arbeitgeber wollen bundesweiten Tarifvertrag Pflege

Die Gewerkschaft ver.di und die Bundesvereinigung der Arbeitgeber in der Pflegebranche (BVAP) streben noch 2019 einen bundesweiten Tarifvertrag an. Dieser solle anschließend von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) für die gesamte Pflegebranche für allgemeingültig erklärt werden, sagte BVAP-Vorstandsmitglied Gero Kettler.

...

Spahn lehnt Familienpflegegeld abSpahn lehnt Familienpflegegeld ab

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat der Einführung eines staatlichen Zuschusses für pflegende Angehörige analog zum Elterngeld eine Absage erteilt. "Pflegegeld wäre eine zusätzliche milliardenschwere Leistung", sagte Spahn. Er halte wenig davon, Vorschläge zu machen, die aktuell kaum finanzierbar seien.

...