93 Prozent der Diakonie-Beschäftigten erhalten Tarif93 Prozent der Diakonie-Beschäftigten erhalten Tarif

Rund 93 Prozent der Diakonie-Beschäftigten werden nach einem kirchlich-diakonischen Tarif (z.B. den Arbeitsvertragsrichtlinien der Diakonie Deutschland oder nach regionalen kirchlich-diakonischen Tarifen) vergütet. Das geht aus einer Umfrage des Verbands diakonischer Dienstgeber in Deutschland (VdDD) hervor.

...

Golze geht doch nicht zur AwoGolze geht doch nicht zur Awo

Brandenburgs frühere Gesundheitsministerin Diana Golze (Linke) hat ihren umstrittenen Wunsch, bei der Arbeiterwohlfahrt (Awo) zu arbeiten, aufgegeben. Sie habe den Antrag auf die notwendige Freigabe durch das Kabinett am 18. Dezember zurückgezogen, teilte ein Sprecher mit.

...

Gibt es einen neuen Arbeitgeberverband Pflege?Gibt es einen neuen Arbeitgeberverband Pflege?

In der Pflegebranche laufen nach einem Zeitungsbericht die Vorbereitungen zur Gründung eines neuen Arbeitgeberverbandes. Ziel sei es, einen allgemein verbindlichen Tarifvertrag für die Pflege abzuschließen, berichtet das "RedaktionsNetzwerk Deutschland".

...

Gründung eines Arbeitgeberverbandes Pflege steht bevorGründung eines Arbeitgeberverbandes Pflege steht bevor

In der Pflegebranche laufen nach einem Zeitungsbericht die Vorbereitungen zur Gründung eines neuen Arbeitgeberverbandes. Ziel sei es, einen allgemein verbindlichen Tarifvertrag für die Pflege abzuschließen, berichtete das "RedaktionsNetzwerk Deutschland".

...

Künftig keine Ausschreibungen für Hilfsmittel?Künftig keine Ausschreibungen für Hilfsmittel?

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will eine angemessene Versorgung von Patienten und Pflegebedürftigen mit Hilfsmitteln sicherstellen. Diese müssten sich darauf verlassen können, dass Inkontinenzmittel, Gehhilfen und generell alle notwendigen Hilfsmittel gut und verlässlich seien, sagte Spahn.

...

Starre Sektorengrenzen abbauenStarre Sektorengrenzen abbauen

Das Gesundheitssystem soll in Baden-Württemberg in den kommenden Jahren besser vernetzt werden. Daher fördert das Land sechs sektorenübergreifende medizinische Projekte der Stadt- und Landkreise mit 250000 Euro.

...

Landesgremium soll fortbestehenLandesgremium soll fortbestehen

Trotz Kritik an dem gemeinsamen Landesgremium zur teilweisen Überwindung von Grenzen zwischen ambulanter und stationärer Versorgung in Thüringen (beispielsweise bei der Versorgung alter Menschen) soll es fortbestehen. Grundlage dafür ist ein Gesetz, das der Landtag am 13. Dezember entfristete.

...

Mecklenburg-Vorpommern sieht Handlungsbedarf in den KommunenMecklenburg-Vorpommern sieht Handlungsbedarf in den Kommunen

Mecklenburg-Vorpommerns Sozialministerin Stefanie Drese sieht Bund, Land und Kommunen in gemeinsamer Verantwortung, die pflegerische Versorgung der älter werdenden Bevölkerung sicherzustellen. Sie verweist auf Prognosen, die von einer Steigerung pflegebedürftiger Menschen im Land von derzeit etwa 80.000 auf 100.000 im Jahr 2030 ausgehen.

...

AWO gewinnt Schleswig-Holsteinischen AltenpflegepreisAWO gewinnt Schleswig-Holsteinischen Altenpflegepreis

Die Arbeiterwohlfahrt hat den Schleswig-Holsteinischen Altenpflegepreis 2018 gewonnen. Die "AWO Schleswig-Holstein gGmbH Bereich Pflege in Kiel" wurde am Freitag im Landeshaus für eine Kampagne zur Attraktivitätssteigerung des Berufsbildes Pflege mit dem ersten Preis und 3.000 Euro ausgezeichnet.

...

Minister wollen Steuerzuschuss für PflegeversicherungMinister wollen Steuerzuschuss für Pflegeversicherung

Die Arbeits- und Sozialminister der Länder befürworten angesichts einer älter werdenden Gesellschaft eine Weiterentwicklung der Pflegeversicherung. Die in Münster tagende Konferenz der Arbeits- und Sozialminister sprach sich dafür aus, die bislang beitragsfinanzierte Pflegeversicherung durch einen Steuerzuschuss zu stützen.

...

Ausbau des Palliativangebotes kommt voranAusbau des Palliativangebotes kommt voran

Im Frühjahr hat die Staatsregierung ein Pflege-Paket beschlossen, das unter anderem die Verdopplung von Hospiz- und Palliativangeboten in Bayern in den nächsten fünf Jahren vorsieht. Dass das Vorhaben vorankommt, belegt Ministerin Melanie Huml (CSU) jetzt mit Zahlen.

...

Pflegekammer-Präsidentin erklärt BeitragshöhePflegekammer-Präsidentin erklärt Beitragshöhe

90.000 Mitglieder der Pflegekammer Niedersachsen erhalten in Kürze den ersten Beitragsbescheid. Weil die Berichterstattung durch diverse Medien bei den Kammermitgliedern zu Verunsicherung geführt hatte, bemüht sich die Pflegekammer jetzt um Klarstellung bei der Beitragshöhe.

...

Ärger über hohe Beiträge bei der Pflegekammer NiedersachsenÄrger über hohe Beiträge bei der Pflegekammer Niedersachsen

Mehrere Verbände reagieren einem Bericht zufolge mit Unverständnis auf die Höhe der geforderten Beiträge der neu gegründeten Pflegekammer Niedersachsen. Alle Mitglieder sollen zunächst einen Regelbescheid über den Höchstbeitrag von 140 Euro für 2018 erhalten, hieß es in einer Kleinen Anfrage der FDP-Fraktion im niedersächsischen Landtag.

...