Kritik an Ausstattung der BerufschulenKritik an Ausstattung der Berufschulen

Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe beklagt eine unzureichende Ausstattung der Berufsschulen. "Bisher werden unsere Berufsschulen für Pflege sehr stiefmütterlich behandelt", sagte Verbandspräsidentin Christel Bienstein den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

...

Ausgaben für Hilfe zur Pflege steigen um 1Ausgaben für Hilfe zur Pflege steigen um 1

Der Staat hat im vergangenen Jahr mehr Geld für Sozialhilfeleistungen ausgegeben. 2018 wurden in Deutschland netto 31,0 Milliarden Euro für Leistungen nach dem Zwölften Buch des Sozialgesetzbuchs ausgegeben, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte

...

Brandenburgs Sozialministerin fordert einen Masterplan PflegeBrandenburgs Sozialministerin fordert einen Masterplan Pflege

Die Pflege ist eine expandierende Branche. Als solche sollte sie auch angesehen werden, betonte Brandenburgs Sozialministerin Susanna Karawanskij (Linke) bei einer Diskussion mit Verdi-Vertretern und Betriebsräten in Forst. Dazu sei jedoch ein grundsätzliches Umsteuern nötig, auch für ein anderes Bild über Pflege in der Öffentlichkeit.

...

Gewerkschaft und Arbeitgeber wollen bundesweiten Tarifvertrag PflegeGewerkschaft und Arbeitgeber wollen bundesweiten Tarifvertrag Pflege

Die Gewerkschaft ver.di und die Bundesvereinigung der Arbeitgeber in der Pflegebranche (BVAP) streben noch 2019 einen bundesweiten Tarifvertrag an. Dieser solle anschließend von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) für die gesamte Pflegebranche für allgemeingültig erklärt werden, sagte BVAP-Vorstandsmitglied Gero Kettler.

...

Spahn lehnt Familienpflegegeld abSpahn lehnt Familienpflegegeld ab

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat der Einführung eines staatlichen Zuschusses für pflegende Angehörige analog zum Elterngeld eine Absage erteilt. "Pflegegeld wäre eine zusätzliche milliardenschwere Leistung", sagte Spahn. Er halte wenig davon, Vorschläge zu machen, die aktuell kaum finanzierbar seien.

...

Tarifvertrag soll Ende des Jahres stehenTarifvertrag soll Ende des Jahres stehen

Bis Ende dieses Jahres wollen die Bundesvereinigung der Arbeitgeber in der Pflegebranche (BVAP) und die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi) einen Tarifvertrag abschließen, der dann für die gesamte Altenpflege gilt.

...

Wo die Politik Einsparpotenzial siehtWo die Politik Einsparpotenzial sieht

Pflegebedürftige können ambulante Sachleistungen und Leistungen der Tagespflege kombinieren - auch im Bereich des betreuten Seniorenwohnens. Das kann für die Sozialsysteme teurer werden und nun hat, so berichtet das Handelsblatt, der Gesetzgeber solche Angebote im Fokus.

...

Ein Kooperationszahnarzt in jedem 3. PflegeheimEin Kooperationszahnarzt in jedem 3. Pflegeheim

Kooperationen von Zahnärzten mit Pflegeeinrichtungen sind ein Erfolgsmodell für die Verbesserung der Mundgesundheit von Pflegeheim-Bewohnern. Das sehen zumindest Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) und GKV-Spitzenverband so. Doch es gibt noch Luft nach oben.

...

Regionen liefern wichtige Impulse für die PflegeRegionen liefern wichtige Impulse für die Pflege

Das Land Rheinland-Pfalz setzt die Veranstaltungsreihe "Regionale Pflegedialoge" fort. Dadurch haben, so das zuständige Sozialministerium, seit März 2019 die Akteure vor Ort die Möglichkeit, Themen zu diskutieren, die der Praxis auf den Nägeln brennen.

...

Sven Rohde: Der Gesetzentwurf zielt auf die SchwächstenSven Rohde: Der Gesetzentwurf zielt auf die Schwächsten

Zum Referentenentwurf des "Gesetzes zur Stärkung von Rehabilitation und intensiv-pflegerischer Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung (Reha- und Intensivpflege-Stärkungsgesetz – RISG)" hat sich der stellvertretende KAI-Kongresspräsident und Geschäftsführer der Jedermann Gruppe, Sven Rohde, zu Wort gemeldet.

...