Rheinland-Pfalz und Hessen vereinbaren AusbildungspauschalenRheinland-Pfalz und Hessen vereinbaren Ausbildungspauschalen

In Rheinland-Pfalz haben die Vertragsparteien Pauschalen vereinbart, die pro Schüler für die Jahre 2020 und 2021 an die Pflegeschulen und die Träger der praktischen Pflegeausbildung fließen. Das ausverhandelte Budget für die Schulen beläuft sich auf 8.580 Euro, 8.980 Euro bzw. 9.380 Euro. Auch in Hessen gibt es eine Einigung.

...

Zahl ausländischer Pflegekräfte steigt rapideZahl ausländischer Pflegekräfte steigt rapide

Die Zahl der ausländischen Pflegekräfte in Hessen steigt. Im vergangenen Jahr stellten rund 1.990 Menschen einen Antrag auf Anerkennung ihrer Qualifikation, 660 mehr als 2016. Das geht aus einer Antwort des hessischen Sozialministeriums in Wiesbaden auf eine Kleine Anfrage des FDP-Landtagsabgeordneten <a data-orighref="https://hessischer-landtag.de/content/yanki-p%C3%BCrs%C3%BCn" href="https://hessischer-landtag.de/content/yanki-p%C3%BCrs%C3%BCn" target="_blank"...

Gehälter im Bereich der Diakonie Hessen steigenGehälter im Bereich der Diakonie Hessen steigen

Die Arbeitsrechtliche Kommission der Diakonie Hessen (ARK.DH) hat auf ihrer Sitzung in Frankfurt Ende Juni Entgelterhöhungen für die Einrichtungen im Bereich der Diakonie Hessen beschlossen. Die formale Beschlussfassung dazu soll auf der Sitzung im Juli erfolgen.

...

Hessen setzt auf PflegeausbildungsfondsHessen setzt auf Pflegeausbildungsfonds

Hessen will mit einem Pflegeausbildungsfonds Betriebe und Schulen finanziell unterstützen, die Nachwuchskräfte für die Pflege ausbilden. Die Betriebe sollen einen Ausgleich dafür bekommen, dass sie ihren Auszubildenden nach Vorgaben des Bundes eine Mindestvergütung zahlen müssen.

...

Depression wird bei Heimbewohnern nicht adäquat behandeltDepression wird bei Heimbewohnern nicht adäquat behandelt

Der Anteil von Senioren mit Depressionen liegt der Einschätzung von Wissenschaftlern zufolge in Alten- und Pflegeheimen höher als bei Gleichaltrigen in Privatwohnungen. Es gebe in Heimen "ein eklatantes Behandlungsdefizit", sagten Mitarbeiter des Forschungsprojekts DAVOS, das vor wenigen Tagen in Frankfurt gestartet wurde.

...

Investorengespräche für Hessens erstes Demenz-DorfInvestorengespräche für Hessens erstes Demenz-Dorf

Die Pläne für Hessens erstes Dorf für Menschen mit Demenz in Hohenroda (Landkreis Hersfeld-Rotenburg) kommen voran. Die Gespräche mit einem potenziellen Investor zur Umsetzung des Millionen-Projekts gehen in die Zielgerade, wie Bürgermeister Andre Stenda (parteilos) der Deutschen Presse-Agentur sagte.

...

Der Beruf wird in keiner Hinsicht entwertet!Der Beruf wird in keiner Hinsicht entwertet!

Dr. Stephan Hölz, Abteilungsleiter Gesundheit im Hessischen Sozialministerium, hat das Modellprojekt, in dem Menschen ohne Hauptschulabschluss der Zugang in die Altenpflegehilfe ermöglicht wird, verteidigt. "Der Beruf der Altenpflegehilfe wird damit in keiner Hinsicht entwertet", sagt er in der aktuellen Ausgabe von <a data-orighref="https://www.altenpflege-online.net/silver.econtent/catalog/vincentz/altenpflege/zeitschriften/altenpflege" href="https://www.altenpflege-online.net/silver.econtent/catalog/vincentz/altenpflege/zeitschriften/altenpflege" target="_blank"...

Hitzekontrollen: Pflegeheime ausreichend sensibilisiertHitzekontrollen: Pflegeheime ausreichend sensibilisiert

Auch wenn die ganz große Hitzewelle vorbei ist: Die Pflegeheime in Hessen schützen nach Einschätzung des Regierungspräsidiums (RP) Gießen ihre Bewohner ausreichend vor Hitze. Seit Ende Juli habe die hessische Betreuungs- und Pflegeaufsicht 360 Heime im Land einer speziellen "Hitzeprüfung" unterzogen, berichtete das RP am Freitag.

...