Grenzen der Digitalisierung: Wofür muss ich noch ins Büro?

Philipp Seifert setzt auf vielfältige Möglichkeiten, um seinen Pflegedienst proVida im niedersächsischen Hildesheim so weit es geht digital aufzustellen. Doch die Digitalisierung hat auch Grenzen – bürokratische sowie auch beim persönlichen Austausch. Diese zeigt er in Folge 8 seines Video-Blogs in Zusammenarbeit mit MediFox auf.

...

Qualitätsmanagementhandbuch virtuell abbilden

Für Pflegedienste bestehen verschiedene Möglichkeiten, Checklisten und Dokumente im Rahmen eines digitalen Qualitätsmanagementhandbuchs virtuell abzubilden. Wie das funktioniert zeigt Digitalisierungs-Experte Philipp Seifert in der September-Ausgabe der Zeitschrift Häusliche Pflege.

...

Technischer Nachholbedarf in Pflegeheimen

Das Caritas Altenpflege-Zentrum St. Martin in Düsseldorf war das erste Heim in Deutschland, das in der Corona-Pandemie die neue App "Videobesuch" genutzt hat. Mit ihr können sich Heimbewohner und Angehörige per Videoanruf verbinden.

...

Achter Altersbericht der Bundesregierung vorgestellt

Der "Achte Altersbericht der Bundesregierung" wurde offiziell von Bundesseniorenministerin Dr. Franziska Giffey vorgestellt. Eine interdisziplinär zusammengesetzte Kommission unter der Leitung von Professor Dr. Andreas Kruse sollte herausarbeiten, welchen Beitrag Digitalisierung und Technik zu einem guten Leben im Alter leisten können.

...

Digitalisierung - (k)ein Problem?

Die BAGSO – Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen hat den Karikaturen-Wettbewerb "Digitalisierung – (k)ein Problem?" gestartet. Gesucht werden Karikaturen und Cartoons, die sich mit dem Einfluss digitaler Technologien auf das Leben älterer Menschen auseinandersetzen. Bewerbungen sind ab sofort bis zum 14. September 2020 möglich.

...

Verbändebündnis fordert nationalen Strategieplan

Sechs Verbände aus dem Gesundheits- und Sozialwesen haben sich zusammengeschlossen, um die Digitalisierung in der Pflege voranzubringen. In einem Grundsatzpapier benennt das Bündnis vier konkrete Handlungsfelder, die politisch Priorität haben müssten. Übergeordnete Forderung ist ein nationaler Strategieplan.

...

Verbände gründen Digitalisierungs-Bündnis

Um die Digitalisierung der Pflege voranzutreiben, hat sich ein Zusammenschluss von sechs Verbänden aus dem Gesundheits- und Sozialwesen gegründet. Unter anderem wollen sie die Erarbeitung eines nationalen Strategieplans zur Digitalisierung vorantreiben.

...

Anteil virtueller Patienteninteraktionen nimmt um das Dreifache zu

Die Beratung und Behandlung von Patienten über digitale Kanäle hat als Folge von COVID-19 in Deutschland einen starken Aufschwung erfahren, wie eine aktuelle Umfrage zeigt. Während vor Beginn der Pandemie 8 Prozent der befragten Ärzte virtuelle Patiententermine durchführten, stieg dieser Anteil seit Ausbruch des Virus auf 25 Prozent an.

...

Externe Kooperationspartner digital einbinden

Wie können ambulante Pflegedienste die Digitalisierung bei der Zusammenarbeit mit Ärzten, Apotheken, Kassen und anderen Partnern nutzen? Philipp Seifert berichtet in Folge 6 seines Video-Blogs von den digitalen Möglichkeiten bei der Medikamentenbestellung, Finanzbuchhaltung und anderen Bereichen.

...

„Gemeinsam gegen Einsamkeit“

Um die soziale Isolation demenzkranker Menschen zu verhindern, hat die Alzheimer Gesellschaft Schleswig-Holstein gemeinsam mit dem Kompetenzzentrum Demenz und der Techniker Krankenkasse (TK) das Projekt "Gemeinsam gegen Einsamkeit" ins Leben gerufen.

...

Fördermöglichkeiten für die Digitalisierung

Wer seinen Betrieb auf digitale Systeme umstellen möchte, hat es oftmals mit hohen Kosten zu tun. Hier gibt es jedoch verschiedene Möglichkeiten, sich zumindest einen Teil der Anschaffungen finanzieren zu lassen. Digitalisierungsexperte Philipp Seifert und Achim Schürg von Medifox berichten im Interview von den verschiedenen Optionen.

...