Antragsfrist bis zum 15. September verlängert

Für Videosprechstunden sind in Niedersachsen bislang rund 750 Tablets für Senioren in Alten- und Pflegeheimen bewilligt worden. Insgesamt nehmen landesweit 450 Einrichtungen an dem Projekt teil, wie eine Ministeriumssprecherin am 9.7. in Hannover mitteilte. Das Land und die Kassen förderten die Initiative seit Anfang Mai.

...

Teambesprechung im Videochat

Um auch an verschiedenen Orten effektiv Teambesprechungen abhalten zu können, stehen viele nützlichen Tools zur Verfügung. Im Provida Pflegedienst von Philipp Seifert wurde auf die digitale Kommunikation umgestellt. Der Pflegedienstinhaber berichtet im vierten Teil seines Video-Blogs von den Erfahrungen, die er damit gemacht hat.

...

eRecruiting: Potenziale

Die Personalsituation in Pflegeunternehmen ist massiv angespannt. Sowohl was die Besetzung vakanter Stellen mit Fachkräften als auch den dringend benötigten Nachwuchs anbelangt. Hochgradig gefordert sind Personaler aus dem Pflegesektor, durch Umsetzung digitaler Maßnahmen per eRecruiting mehr qualitative Bewerbungen zu generieren.

...

„Gesetz verschafft Pflegeeinrichtungen Einstieg in die Telematik“

Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (bpa) begrüßt das heute im Bundestag verabschiedete Patientendaten-Schutzgesetz (PDSG), das die Einbindung der Pflege- und Gesundheitseinrichtungen in die Telematik sowie den Schutz der Versichertendaten regelt. "Mit den vorgenommenen notwendigen Änderungen ermöglicht das Gesetz den längst überfälligen, notwendigen Einstieg der Pflegeeinrichtungen in die Telematik....

Mitarbeiter kommunikativ führen - Teil 1: Der Gruppenchat

In Folge 3 von Philipp Seiferts Video-Blog in Zusammenarbeit mit medifox geht es um die "schriftliche" digitale Kommunikation im Team: Ist der Chat über WhatsApp geeignet oder gibt es noch andere Alternativen, die auch datenschutzrechtlich weniger bedenklich sind? Wie genau sollte man den Gruppenchat nutzen?

...

Digitalisierung: die richtige Technik

Was benötige ich als Grundausstattung, um meinen Pflegedienst digital gut aufzustellen? Welche Anforderungen müssen Server, Laptops und die Software erfüllen? Das ist das Thema des 2. Teils des Videoblogs von Pflegedienstinhaber und Digitalisierungs-Experte Philipp Seifert in Zusammenarbeit mit dem Softwareanbieter Medifox.

...

Corona-Warn-App auf dem Diensthandy nutzen

Seit dem 12. Juni kann die Corona-Warn-App der Bundesregierung genutzt werden. Damit sie möglichst effektiv ist, sollten sie so viele Handynutzer wie möglich installieren. Auch auf Firmenhandys ist die Nutzung freiwillig. Datenschutzrechtliche Bedenken bestehen nicht, erklärt Datenschutzexperte Thomas Althammer.

...

Digitalisierungsexperte gibt Praxis-Tipps

Digitalisierungsexperte Philipp Seifert startet gemeinsam mit der Redaktion Häusliche Pflege seinen Video-Blog. In "Seiferts Video-Blog" nimmt der Pflegedienstbetreiber und examinierte Altenpfleger seine Zuschauer Schritt für Schritt mit auf den Weg zu einer weitestgehend papierlosen Zukunft.

...

Kontakthalten trotz räumlicher Trennung

Kleine Trainings und Schulungen zum Umgang mit dem Telefon können Teams auch als Betreuungsmaßnahme anbieten. Wenn eine personelle Hilfe beim Telefonat mit der Familie erforderlich ist, sollten sie feste Uhrzeiten und Tage absprechen, die sie dann als Einzelbetreuungsmaßnahmen planen können.

...

bpa unterstützt Corona-Warn-App der Bundesregierung

Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) begrüßt die Einführung der Corona-Warn-App der Bundesregierung. "Damit bekommt jeder einzelne Bürger die Möglichkeit, einen Beitrag zu leisten, damit die Infektionsketten schneller durchbrochen werden”, sagt bpa-Präsident Bernd Meurer.

...

Corona-App ist für Beschäftigte in der Pflege wichtig

Die neue Corona-App ist aus Sicht der Deutschen Stiftung Patientenschutz besonders für Menschen in Medizin- und Pflegeberufen relevant. "Jetzt ist es wichtig, besonders die Beschäftigten in Pflegeheimen, Krankenhäusern und Arztpraxen zum Mitmachen zu sensibilisieren", sagte Vorstand Eugen Brysch am Montag in Dortmund. Denn die meisten Übertragungen von Covid-19 erfolgten nicht...