Menschen befähigen

Das Hospiz- und Palliativgesetz hat die Möglichkeit einer gesundheitlichen Vorausplanung in der stationären Altenhilfe etabliert. Das Projekt "Behandlung im Voraus planen" (BVP) verhilft Pflegebedürftigen dazu, über die Behandlung in der letzten Lebensphase selbst zu bestimmen.

...

Fachverbände warnen vor Kahlschlag in NRW

Die Verbände wig Wohnen in Gemeinschaft und IPV Ambulanter Intensivpflegeverband Deutschland e.V. fordern von der NRW-Landesregierung in einer gemeinsamen Stellungnahme den "WG-feindlichen Entwurf zur WTG-Novellierung" zurückzuziehen.

...

Experten einig: Schmerz interdisziplinär angehen

Damit Pflegekräfte und Ärzte Schmerzen bei Heimbewohnern besser erkennen, einschätzen und schließlich auch behandeln können, hat eine interdisziplinäre Expertengruppe eine S3-Leitlinie zum Thema "Schmerz-Assessment bei älteren Menschen in der vollstationären Altenhilfe" entwickelt.

...

EU-Projekt: Lernplattform für die Altenhilfe

Pflege- und Betreuungskräfte fit im Umgang mit neuen Technologien zu machen und dabei Ängste und Vorurteile abzubauen – das sind Ziele des Projekts TechCare, bei dem das Wohlfahrtswerk für Baden-Württemberg mit drei europäischen Universitäten und einem Sozialunternehmen aus Griechenland zusammenarbeitet.

...

Bundespflegefachkonferenz gefordert

Der Bundesverband Pflegemanagement fordert die Einrichtung einer Bundespflegefachkonferenz . Für eine nachhaltige Lösung des Pflegenotstands sei ein derartiges "Gremium aus Fachleuten, die eng mit dem Pflegebeauftragten zusammenarbeiten und ihn unterstützen", dringend erforderlich, sagte der Vorstandsvorsitzende Peter Bechtel.

...

ALTENPFLEGE 2018: Auftakt nach Maß

Der erste Tag der ALTENPFLEGE 2018 hatte es in sich. Die Leitmesse, bei der sich vieles um die Digitalisierung in der Pflege dreht, wartete zum Auftakt mit einer Diskussionsrunde auf. Führende Vertreter der Pflegebranche nahmen die nächste Bundesregierung in die Pflicht. Schwarz-Rot müsse mehr für die Pflege...