Studie: Corona belastet pflegende Angehörige zusätzlichStudie: Corona belastet pflegende Angehörige zusätzlich

Pflegende Angehörige fühlen sich einer Untersuchung zufolge in der Corona-Krise zusätzlich belastet. Rund ein Drittel von ihnen erlebt eine Verschlechterung der Pflegesituation, wie aus einer Studie hervorgeht, die das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) und die Berliner Charité jetzt in Berlin veröffentlichten.

...

Patientenschützer mahnen Daten zu Pflegeeinrichtungen anPatientenschützer mahnen Daten zu Pflegeeinrichtungen an

Patientenschützer werfen der Bundesregierung vor, sich in der Corona-Krise zu wenig um die Lage in Pflegeeinrichtungen zu kümmern. "Nach nur wenigen Tagen lagen Zahlen zum Corona-Infektionsgeschehen in der Fleischindustrie vor. Doch wie es bei den über 800.000 Pflegebedürftigen in den Heimen aussieht, ist weiterhin unklar."

...

Katholische Träger lehnen assistierten Suizid abKatholische Träger lehnen assistierten Suizid ab

Das Urteil des Bundesverfassungsgerichtes vom 26. Februar 2020, das das Verbot zur geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung aufhebt, stößt bei einem großen Bündnis katholischer Träger sozialer Einrichtungen auf entschiedene Kritik. Eine gemeinsame Erklärung mit dem Titel "An der Seite des Lebens" wurde jetzt dazu veröffentlicht.

...

Psychologen bieten Pflegekräften UnterstützungPsychologen bieten Pflegekräften Unterstützung

Mit Tipps zum Umgang mit den hohen Belastungen ihres Berufs und kostenloser psychotherapeutischer Telefonberatung sollen die rund 43 000 Pflegekräfte in Rheinland-Pfalz besser durch die Corona-Pandemie kommen. Landespflege- und Landespsychotherapeutenkammer haben gemeinsam Angebote ausgearbeitet.

...

Altenpflege nicht allein lassenAltenpflege nicht allein lassen

Der Niedersächsische Evangelische Verband für Altenhilfe und Pflege (NEVAP) begrüßt die schrittweise Wieder-Öffnung der Altenpflegeeinrichtungen, appelliert aber an Politik und Gesellschaft, die Altenpflege mit der Problematik nicht allein zu lassen.

...

Niederlande: Risiken in Altenheimen unterschätztNiederlande: Risiken in Altenheimen unterschätzt

In den Niederlanden erkrankten rund 7.900 Bewohner von Pflegeheimen laut Gesundheitsministerium bis Ende Mai an Covid-19, 2.500 davon starben. Nun wächst die Kritik an der Regierung, weil die Maßnahmen gegen Covid-19 wohl zu spät eingeführt wurden.

...

Corona-Tests ohne Symptome werden ausgeweitetCorona-Tests ohne Symptome werden ausgeweitet

Tests auf das Coronavirus können künftig deutlich ausgeweitet werden – und zwar auch ohne Krankheitsanzeichen und besonders in sensiblen Bereichen. Das legt eine am 9. Juni in Kraft tretende Verordnung von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn fest.

...

Tipps für eine klare Kommunikation in Zeiten der PandemieTipps für eine klare Kommunikation in Zeiten der Pandemie

Infektionsschutz bei Menschen mit Demenz umzusetzen, stellt die Pflegeheime vor spezielle Herausforderungen. Masken können Ängste auslösen, Händehygiene wird vergessen. Tipps für den Umgang mit Masken bei Menschen mit Demenz, klare Kommunikation und sichere Begegnungen mit Angehörigen, sowie die Krisenkommunikation - intern und extern.

...

Über 800 MDK-Mitarbeiter helfen ausÜber 800 MDK-Mitarbeiter helfen aus

Über 800 MDK-Mitarbeiter sind derzeit in den Gesundheitsämtern sowie in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern auf freiwilliger Basis tätig, meldet der Medizinische Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen (MDS).

...

M-V: Flächendeckende Corona-Tests in PflegeeinrichtungenM-V: Flächendeckende Corona-Tests in Pflegeeinrichtungen

Die flächendeckenden, freiwilligen Corona-Tests in Alten- und Pflegeheimen in Mecklenburg-Vorpommern haben am Freitag begonnen. Damit werde erstmals bundesweit ein Testschwerpunkt auf Bewohner und Beschäftigte von stationären Pflegeeinrichtungen sowie Einrichtungen der Tages- und Kurzzeitpflege gelegt.

...