Pflegemindestlohn steigt anPflegemindestlohn steigt an

Zum 1. Juli gelten höhere Mindestlöhne in der Altenpflege. Der Mindestlohn für ungelernte Hilfskräfte steigt im Westen Deutschlands und Berlin von 11,35 Euro auf 11,60 Euro pro Stunde.

...

VKAD: "2.500 Euro im Monat sind ein Hohn"VKAD: "2.500 Euro im Monat sind ein Hohn"

Der Verband katholischer Altenhilfe in Deutschland (VKAD) hat die Summe von 14 Euro, die Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) vor wenigen Wochen als Mindest-Stundenlohn für Pflegefachkräfte ins Spiel gebracht hat und die hochgerechnet ein Monatseinkommen von 2.500 Euro ergäben (<a data-orighref="http://www.altenpflege-online.net/Infopool/Nachrichten/Spahn-Pflegefachkraefte-sollen-mindestens-14-Euro-pro-Stunde-verdienen"...

Arbeitgeber rufen nach "Mindestlohn für Fachkräfte"Arbeitgeber rufen nach "Mindestlohn für Fachkräfte"

Der Arbeitgeberverband Pflege (AGVP) plädiert dafür, allen Altenpflegefachkräften ein Mindesteinkommen von 2.500 Euro im Monat zu garantieren. Dafür hätten sich jetzt die angeschlossenen Verbände im Rahmen der jüngsten Mitgliederversammlung ausgesprochen, heißt es aus der AGVP-Zentrale in Berlin.

...

Verband: Tarifvertrag erhöht nur die KostenVerband: Tarifvertrag erhöht nur die Kosten

Bei seinem diesjährigen Pressefrühstück warnte der Arbeitgeberverband Pflege (AGVP) vor der Durchsetzung eines allgemeinverbindlichen Tarifvertrages. Dies würde die Kosten für die Pflegebedürftigen nur noch weiter nach oben treiben.

...