Fachverbände warnen vor Kahlschlag in NRW

Die Verbände wig Wohnen in Gemeinschaft und IPV Ambulanter Intensivpflegeverband Deutschland e.V. fordern von der NRW-Landesregierung in einer gemeinsamen Stellungnahme den "WG-feindlichen Entwurf zur WTG-Novellierung" zurückzuziehen.

...

Nordrhein-Westfalen erhöht die Schulkostenpauschale

Nordrhein-Westfalen (NRW) will die Förderung für Schulplätze in der Altenpflege ausweiten. Die Haushaltsmittel für die Schulkostenpauschale sollen 2019 um mehr als ein Drittel auf 85,5 Millionen Euro erhöht werden. Konkret wird die derzeit geltende Schulkostenpauschale in Höhe von 280 Euro pro Kopf und Monat 2019 auf 380 Euro steigen.

...

Einrichtungen im Mietmodell müssen Antrag bis Ende des Jahres stellen

Nach Rücksprache mit dem Gesundheitsministerium in Nordrhein-Westfalen sowie den Landschaftsverbänden Rheinland und Westfalen-Lippe steht nun endgültig fest, dass sämtliche Träger, deren Einrichtungen im Mietmodell betrieben werden, bis spätestens 31. Dezember 2018 einen Folgeantrag bzw. Erstantrag über PfAD.invest stellen müssen.

...

Pflege im Krankenhaus nicht zulasten der Altenpflege verbessern

Nordrhein-Westfalens Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) hat davor gewarnt, die Pflege im Krankenhaus zulasten der Altenpflege zu verbessern. "Wir müssen sehr aufpassen, dass die Verbesserungen im Krankenhausbereich nicht auf Kosten der Altenpflege gehen", sagte Laumann der Deutschen-Presse-Agentur in Düsseldorf.

...

Doch keine Antragsabgabe bis zu 31. August in NRW

Für ambulante Pflegedienste in Nordrhein-Westfalen bleibt bei der Investitionskostenförderung alles beim Alten: Die Bemessungsgrundlage für die Förderhöhe sowie die Antragsfrist zum 1. März 2019 bleiben – die eigentlich vorgesehene neue Antragsfrist zum 31. August 2018 entfällt, meldet der Landesverband freie ambulante Krankenpflege NRW.

...

Für Pflegebedürftige hat die seit einem Jahr regierende schwarz-gelbe Koalition in Nordrhein-Westfalen nach Überzeugung des Sozialverbands VdK Rückschritte gebracht. Der bewährte Grundsatz "ambulant vor stationär" sei von der CDU/FDP-Regierung aufgegeben worden, kritisierte der VdK-Landesvorsitzende Horst Vöge kürzlich in Düsseldorf.

...

Contec eröffnet IZG am Gesundheitscampus Bochum

Ende Juni haben die Bauherren und Mieter des InnovationsZentrums Gesundheitswirtschaft (IZG) am Gesundheitscampus Bochum die offizielle Einweihung des neuen Gebäudes gefeiert. Das IZG steht für soziale Innovationen und die Weiterentwicklung der Versorgungsstrukturen in Deutschland.

...

Nordrhein-Westfalen: Schließung von Altenpflegeschulen droht

Während die katholischen Schulen für Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpflege in Nordrhein-Westfalen ihre Ausbildungskapazitäten kurzfristig erhöhen werden, bleibt dagegen die Situation in der Altenpflegeausbildung schwierig. Hier deckt die Förderung die Kosten bei weitem nicht.

...

Laumann will stationäre Altenpflege gleichstellen

Paradigmenwechsel in Nordrhein-Westfalen? Die Landesregierung hat am Dienstag eine Reihe von Änderungen für Verbesserungen im Pflegebereich auf den Weg gebracht. Ziel sei es, Versorgung und Betreuung in den Einrichtungen zu verbessern und zu vereinfachen, sagte Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) in Düsseldorf.

...

VKA ruft nach Pflegekammer in Nordrhein-Westfalen

Der Verein Katholischer Altenhilfeeinrichtungen (VKA) mit Sitz im westfälischen Hamm hat sich vehement für eine Pflegekammer in Nordrhein-Westfalen ausgesprochen. "Wir sehen einen dringenden Handlungsbedarf hinsichtlich einer Interessensvertretung der Pflegenden in Nordrhein-Westfalen", sagte jetzt Vereinsvorstand Andrea Starkgraff.

...

Bistum Paderborn: Caritas gründet erste Genossenschaft

Es ist die erste und bisher einzige Genossenschaftsgründung der Caritas in Deutschland: 16 Verbände und Träger der Caritas aus dem Erzbistum Paderborn haben im Katholischen Centrum in Dortmund die "Caritas-Dienstleistungs- und Einkaufsgenossenschaft im Erzbistum Paderborn" (cdg) gegründet.

...

Spekulationen um Fristverlängerung in NRW

Aus gut informierten Kreisen heißt es, dass innerhalb der Landesregierung NRW darüber nachgedacht wird, kurz vor Ablauf der WTG-Anpassungsfrist am 31. Juli 2018, diese doch um einige Jahre zu verlängern, da eine große Anzahl von Trägern die Vorgaben noch nicht erfüllen. Das Sozialministerium widerspricht dem.

...

Rund 550 Pflegeheimen droht Belegungsstopp

Rund 550 Pflegeeinrichtungen in Nordrhein-Westfalen müssen zum 1. August mit einem Belegungsstopp rechnen, weil sie die gesetzliche Einzelzimmerquote nicht erfüllen. Das teilte das NRW-Gesundheitsministerium auf dpa-Anfrage mit.

...