Wie Bewohner für den Notfall vorsorgen könnenWie Bewohner für den Notfall vorsorgen können

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens im Zuge der Corona-Pandemie werden zunehmend gelockert, was das für die Menschen in den Pflegeheimen bedeutet, ist aber schwer einzuschätzen. Eine Vorausverfügung für Notfallsituationen stellt sicher, dass ihr Wille auch im Notfall klar ist, so Palliativmediziner Dr. Christoph Gerhard.

...

Sterbewunsch: Darum ist Zuhören so wichtigSterbewunsch: Darum ist Zuhören so wichtig

"Ich will nicht mehr leben!" Diesen Satz kennen Pflegende in der Altenhilfe von den Bewohnern nur zu gut. Wichtig sei allerdings, in einer solchen Situation gut zuzuhören, nachzufragen und das Gesagte richtig einzuordnen, sagt Pfarrerin und Seelsorgerin Dorothea Bergmann. Nicht immer stecke hinter dieser Äußerung eine Depression.

...

Katholische Träger lehnen assistierten Suizid abKatholische Träger lehnen assistierten Suizid ab

Das Urteil des Bundesverfassungsgerichtes vom 26. Februar 2020, das das Verbot zur geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung aufhebt, stößt bei einem großen Bündnis katholischer Träger sozialer Einrichtungen auf entschiedene Kritik. Eine gemeinsame Erklärung mit dem Titel "An der Seite des Lebens" wurde jetzt dazu veröffentlicht.

...

Keine Suizidbeihilfe in Pflegeheimen!Keine Suizidbeihilfe in Pflegeheimen!

Laut des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbands (DHPV) hat ein Sterbehilfeverein - erstmals, seitdem das Bundesverfassungsgericht Ende Februar den § 217 StGB (Verbot der geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung) für nichtig erklärt hat - einem Bewohner eines Altenheims in Norddeutschland bei der Selbsttötung assistiert.

...

DHPV lehnt Suizidbeihilfe in Pflegeheimen abDHPV lehnt Suizidbeihilfe in Pflegeheimen ab

Ein Sterbehilfeverein hat nach Informationen des Deutschen Hospiz- und PalliativVerband e.V (DHPV) erstmals einem Bewohner eines Altenheims in Norddeutschland bei der Selbsttötung assistiert. Der DHPV appelliert in diesem Zusammenhang an die Pflegeheime, den Menschen "im Sterben beizustehen – nicht beim Sterben zu helfen".

...

Betreuungsverfahren per VideotelefonieBetreuungsverfahren per Videotelefonie

Niedersachsen will angesichts der Corona-Pandemie den Ablauf von Betreuungsverfahren für Pflegebedürftige erleichtern. Die Landesregierung habe eine entsprechende Bundesratsinitiative beschlossen, teilte die Staatskanzlei mit.

...

Hospizbegleiter statten kaum noch Hausbesuche abHospizbegleiter statten kaum noch Hausbesuche ab

Obwohl Bayerns Gesundheitsministerium Hausbesuche durch ehrenamtliche Hospizbegleiter in Ausnahmefällen erlaubt, finden diese wegen der Corona-Pandemie kaum noch statt. Wie der Bayerische Hospiz- und Palliativverband auf Nachfrage mitteilte, wird dies von den Betroffenen nur selten gewünscht.

...

7-Punkte-Plan für Einrichtungen7-Punkte-Plan für Einrichtungen

Die Grünen wollen mit einem 7-Punkte-Plan die Vereinsamung von pflegebedürftigen oder kranken Menschen in der Corona-Krise verhindern. Unter anderem sollen "Besuchsverbote in Pflegeeinrichtungen so weit wie möglich verhindert werden", heißt es in dem Papier, das dem Evangelischen Pressedienst (epd) vorliegt.

...