Personalnot in der Altenpflege nimmt weiter zu

Die Personalnot in der Altenpflege hat im vergangenen Jahr weiter zugenommen. Wie das Düsseldorfer "Handelsblatt" unter Berufung auf aktuelle Daten der Bundesagentur für Arbeit (BA) berichtete, seien 2018 im Jahresdurchschnitt 23.862 Stellen in der Altenpflege unbesetzt geblieben. 2017 waren es noch durchschnittlich 23.300 gewesen.

...

Westerfellhaus warnt vor Pflegekraftexit

Im Rahmen des diesjährigen Patronatsfestes der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar (PTHV) sprach während des Festaktes am 7.12.2018 Staatssekretär Andreas Westerfellhaus, der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, zum Thema "Aktuelle Herausforderungen der Pflegepolitik".

...

48 Prozent können sich eine Rückkehr vorstellen

Ehemalige Pflegekräfte bieten ein großes Potenzial, um den Personalmangel in der Pflege zu beheben: 48 Prozent der ausgebildeten Pflegekräfte, die ihrem Beruf in den vergangenen Jahren den Rücken gekehrt haben, können sich einen Wiedereinstieg in die Pflege vorstellen. Zu diesem Ergebnis kommt eine jüngst vorgestellte Studie.

...

bpa-Präsident fordert staatliche Anwerbeoffensive

Den Hinweis des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung auf den deutlichen Zuwachs an Personalbedarf bei bestehenden Versorgungslücke, hat der bpa-Präsident zum Anlass genommen, seine Forderung an die Politik zu erneuern.

...

Bundestag beschließt Pflegepersonalstärkungsgesetz

Für zusätzlich eingestellte Pflegekräfte bekommen Krankenhäuser und Altenheime künftig mehr Geld. Auch die Ausbildung wird besser finanziert. Der Bundestag verabschiedete in Berlin das Pflegepersonalstärkungs-Gesetz der Großen Koalition. Es tritt Anfang 2019 in Kraft.

...

Gute Erfahrungen mit Quereinsteigern

Die Erfahrungen mit Berufs-Umsteigern sind oft gut, aber das generelle Problem des Fachkräftemangels in Pflegeheimen lässt sich mit Menschen, die sich beruflich umorientieren wollen, nicht lösen. Das zeigt nun eine neue, von der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie des Deutschen Jugendinstituts (DJI).

...