Mut machen trotz Maske: mit Humor gegen die AngstMut machen trotz Maske: mit Humor gegen die Angst

Mund-Nasen-Schutz, Besuchseinschränkungen, weniger Beschäftigungsmöglichkeiten – was bereits vielen orientierten Bewohner zu schaffen macht, kann Menschen mit Demenz zutiefst beunruhigen. Aktivieren hat nachgehakt, was Betreuungsteams tun können, um Ängsten vorzubeugen und zu begegnen.

...

Der Strand kommt ans BettDer Strand kommt ans Bett

Wenn der Weg zum Meer zu weit ist, kommt der Strand ans Bett – und aus bekannten Angeboten aus Gruppenaktivitäten entstehen neue für die Einzelbetreuung.

...

Besuche bedürfnisgerecht ermöglichenBesuche bedürfnisgerecht ermöglichen

Trotz des Fokus auf den Infektionsschutz dürfen Teilhabe und Lebensqualität nicht auf der Strecke bleiben. Wie Betreuungsteams beiden Aspekten gerecht werden können, dazu zeigt Beraterin Heike-Jurgschat Geer Lösungen auf.

...

Kontakthalten trotz räumlicher TrennungKontakthalten trotz räumlicher Trennung

Kleine Trainings und Schulungen zum Umgang mit dem Telefon können Teams auch als Betreuungsmaßnahme anbieten. Wenn eine personelle Hilfe beim Telefonat mit der Familie erforderlich ist, sollten sie feste Uhrzeiten und Tage absprechen, die sie dann als Einzelbetreuungsmaßnahmen planen können.

...

Balkone insektenfreundlich bepflanzenBalkone insektenfreundlich bepflanzen

Viele Bewohner vermissen ihren Garten und regelmäßige Spaziergänge. Die meisten können nicht mehr für ein Haustier sorgen, sodass der Bezug zur Natur abnimmt. Warum also nicht Balkone und Gärten gemeinsam so gestalten, dass sich Bienen und Vögel darin wohlfühlen? Aktivieren-Autorin Marie <a data-orighref="https://www.altenpflege-online.net/silver.econtent/catalog/vincentz/altenpflege/buecher_und_ebooks/aktivierung/atemfreude" href="https://www.altenpflege-online.net/silver.econtent/catalog/vincentz/altenpflege/buecher_und_ebooks/aktivierung/atemfreude" target="_blank"...

Expertin rät zu waschbaren MaterialienExpertin rät zu waschbaren Materialien

Einzelbetreuung, (ab)waschbare Materialien, Mundschutz sowie Selbstdisziplin bei den persönlichen Hygienemaßnahmen – das sind die wichtigsten Punkte, auf die sich Betreuungsteams jetzt konzentrieren sollten. Hygieneexpertin Sabine R. Mück erklärt im Interview in der Zeitschrift Aktivieren die Details.

...

Wie Betreuende sich und andere stabilisierenWie Betreuende sich und andere stabilisieren

In der aktuellen Belastungssituation durch Corona sind Betreuungskräfte umso mehr in der Rolle der Tröstenden. Sie fühlen sich aber selbst oft bedroht und ohnmächtig. Deshalb ist es wichtig, Psychohygiene zu betreiben.

...

Gemeinsam stark in der KriseGemeinsam stark in der Krise

Die Maiausgabe der Zeitschrift Aktivieren steht ganz im Zeichen der Corona-Krise. Im Schwerpunkt zeigt Diplom-Psychologin Barbara Karger auf, wie Betreuende gut für sich sorgen, damit sie selbst die Kraft finden, für die Bewohner stark zu sein.

...

Betreuungsleitungen übernehmen CoachingrolleBetreuungsleitungen übernehmen Coachingrolle

Betreuungskräfte nach §43b SGB XI haben in der Basisqualifizierung die Grundlage für ihre Arbeit in der Betreuung erhalten. Damit sie sich im Team weiterentwickeln und im Umgang mit Bewohnern immer sicherer werden, sind sie darauf angewiesen, dass Leitungen sie gut anleiten.

...

Demenz: Damit der Mundschutz keine Angst machtDemenz: Damit der Mundschutz keine Angst macht

Mitarbeiter betreuen Bewohner zunehmend mit Mundschutz, soweit vorhanden, um sie vor einer Infektion zu schützen. Um Verwirrung und Ängste zu mildern, können Betreuende aus der Not eine Tugend machen. Aktivieren-Autorin Marie Krüerke zeigt auf, wie Teams das Maskentragen positiv thematisieren.

...