„Gesetz verschafft Pflegeeinrichtungen Einstieg in die Telematik“„Gesetz verschafft Pflegeeinrichtungen Einstieg in die Telematik“

Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (bpa) begrüßt das heute im Bundestag verabschiedete Patientendaten-Schutzgesetz (PDSG), das die Einbindung der Pflege- und Gesundheitseinrichtungen in die Telematik sowie den Schutz der Versichertendaten regelt. "Mit den vorgenommenen notwendigen Änderungen ermöglicht das Gesetz den längst überfälligen, notwendigen Einstieg der Pflegeeinrichtungen in die Telematik....

Jeder dritte Bewohner in Pflegeheimen ist auf Sozialhilfe angewiesenJeder dritte Bewohner in Pflegeheimen ist auf Sozialhilfe angewiesen

Knapp jeder dritte Pflegeheimbewohner muss SGB-XII-Leistungen in Anspruch nehmen. 32 Prozent der Bewohner stationärer Pflegeeinrichtungen könnten die Zuzahlungen nicht aus eigener Kraft finanzieren, heißt es im Gesundheitsreport der AOK Rheinland/Hamburg. Im Schnitt sei eine Zuzahlung von 722 Euro pro Monat allein für Pflege fällig.

...

Pflege-Experte hält Kontrolle in Heimen für unzureichendPflege-Experte hält Kontrolle in Heimen für unzureichend

Pflegeheime werden nach Ansicht des Gerontologen Stefan Görres im Alltag zu selten auf Missstände kontrolliert. "Der Medizinische Dienst kommt bestenfalls in Jahresabständen, die Heimaufsicht ebenso", sagte der Professor der Universität Bremen am Donnerstag im Interview der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung.

...

Whistleblower sollen Missstände in der Pflege meldenWhistleblower sollen Missstände in der Pflege melden

Niedersachsen will so etwas wie ein Whisteblowing-System in der Pflege einführen. Das hat jetzt Landessozialministerin Carola Reimann (SPD) angekündigt. Eine Beschwerdestelle in ihrem Ministerium soll Pflegekräften fortan die Möglichkeit geben, auf Missstände aufmerksam zu machen, ohne dadurch berufliche Nachteile befürchten zu müssen.

...

Irritation über geplante Öffnung der AltenheimeIrritation über geplante Öffnung der Altenheime

Eine Verfügung des NRW-Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales stößt beim Ev. Johanneswerk, das in den Kreisen Gütersloh und Warendorf fünf stationäre Pflegeeinrichtungen betreibt, auf Irritation. Die Anordnung sieht trotz des anhaltenden Shutdowns sofortige Lockerungen von Besuchsregelungen für Einrichtungen der Altenpflege vor. Das Land NRW fordert die beiden Kreise auf,...

Patientenschützer mahnen Daten zu Pflegeeinrichtungen anPatientenschützer mahnen Daten zu Pflegeeinrichtungen an

Patientenschützer werfen der Bundesregierung vor, sich in der Corona-Krise zu wenig um die Lage in Pflegeeinrichtungen zu kümmern. "Nach nur wenigen Tagen lagen Zahlen zum Corona-Infektionsgeschehen in der Fleischindustrie vor. Doch wie es bei den über 800.000 Pflegebedürftigen in den Heimen aussieht, ist weiterhin unklar."

...

Ausfallzeiten managen und bewohnerorientiert planenAusfallzeiten managen und bewohnerorientiert planen

Krisensituationen verlangen Pflegeeinrichtungen und vor allem ihren Mitarbeitenden einiges ab. Aber nicht nur in Krisenzeiten ist ein gutes Ausfallmanagement ein Muss! Die Gründe, warum ein Dienstplan immer wieder neu geschrieben werden muss, können vielfältiger nicht sein: Ständiges Einspringen, keine Planungssicherheit und eine hohe Arbeitsbelastung stellen Pflegeeinrichtungen vor schwierige Aufgaben und...

Sterbewunsch: Darum ist Zuhören so wichtigSterbewunsch: Darum ist Zuhören so wichtig

"Ich will nicht mehr leben!" Diesen Satz kennen Pflegende in der Altenhilfe von den Bewohnern nur zu gut. Wichtig sei allerdings, in einer solchen Situation gut zuzuhören, nachzufragen und das Gesagte richtig einzuordnen, sagt Pfarrerin und Seelsorgerin Dorothea Bergmann. Nicht immer stecke hinter dieser Äußerung eine Depression.

...