SPD befürwortet "Sockel-Spitze-Tausch"

Angesichts drohender Mehrkosten in der Pflege dringt die SPD weiter auf eine Finanzreform: Die Partei will den Eigenanteil der Pflegebedürftigen einfrieren und künftige Kostensteigerungen von der Pflegeversicherung bezahlen lassen. Gegenwind kommt vom Bundesgesundheitsminister Spahn.

...

Wie viel Personal

In der Session V21 des Altenpflege Zukunftstages - dem Kongress der ALTENPFLEGE Messe - referierten DBfK-Geschäftsführer Franz Wagner, der Bremer Pflegewissenschaftler Professor Stefan Görres und Michael Wipp von Emvia Living über Personal in der Pflege. Ein Thema, das die Branche sehr beschäftigt und bewegt.

...

Private Pflegeeinrichtungen sollen verboten werden

Im österreichischen Burgenland sollen Pflegeheime künftig ausschließlich gemeinnützig betrieben werden dürfen. Das teilte Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) laut der Niederösterreichischen Nachrichten (NÖN) kürzlich im Rahmen der Präsentation des "Zukunftsplan Pflege" in Eisenstadt mit.

...

Wir verkaufen nicht!

Ohne sie wäre Deutschland arm dran: Kleine und mittelständische Pflegeunternehmen sind das Rückgrat der Branche. In der April-Ausgabe von Altenheim kommen Unternehmer zu Wort, die trotz aller Widrigkeiten nicht aufgeben möchten. Außerdem: Tipps, wie man bessere Gehälter für die Mitarbeitenden in den Entgeltverhandlungen durchsetzt.

...

AWO Petition erfolgreich

Die von der Awo beim Deutschen Bundestag eingereichte Petition "Eigenanteil bei stationärer Pflege begrenzen!" hat das notwendige Quorum deutlich überschritten. Nun muss sich der Petitionsausschuss des Bundestages mit dem Thema befassen.

...

Flächentarif verfassungsrechtlich bedenklich

Die privaten Anbieter in der Altenpflege machen gegen einen allgemeingültigen Tarif für Löhne und Gehälter in ihrer Branche verfassungsrechtliche Bedenken geltend. Der bpa-Arbeitgeberverband stellte am Mittwoch (27.März) in Berlin ein entsprechendes Gutachten des früheren Richters am Bundesverfassungsgericht, Udo di Fabio, vor.

...

Heim setzt Beamer und Tablets in der Betreuung ein

Vor eineinhalb Jahren hat die digitale Welt im Haus Waldfrieden der Caritas Ibbenbüren Einzug gehalten. Die Einrichtung ist auf demenziell erkrankte Menschen spezialisiert. Eine spezieller Beamer,der Bewegungen erkennen kann, projiziert zum Beispiel Herbstlaub auf den Tisch.

...

Einigung im erweiterten Qualitätsausschuss

Das zuständige Gremium, der erweiterte Qualitätsausschuss von Krankenkassen und Heimbetreibern, gab in einer internen Sitzung am Dienstagabend (19. März) grünes Licht für die Reform, wie die dpa aus Verhandlungskreisen erfuhr. Es hatte Uneinigkeit über die Darstellung der Ergebnisse gegeben. Das ist jetzt vom Tisch.

...

Westerfellhaus warnt vor Scheitern des neuen Pflege-TÜV

Der Pflegebeauftragte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, hat Heimbetreiber und Kassen vor einem Scheitern der Verhandlungen um einen neuen Pflege-TÜV gewarnt. Experten hätten gute Vorschläge gemacht, sagte Westerfellhaus den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Doch nun droht Ungemach.

...

DEVAP und VKAD fordern Abbau von Sektorengrenzen

In einem "Fact Sheet" fordern der Verband Katholischer Altenhilfe in Deutschland e. V. (VKAD) und der Deutsche Evangelische Verband für Altenarbeit und Pflege e. V. (DEVAP) die Grenzen zwischen der ambulanten, der teilstationären und der stationären Pflege endlich zu überwinden.

...

Wachstum trotz Fachkräftemangel?

Zum dritten Mal führt die Curacon Wirtschaftsprüfungsgesellschaft ihre Komplexträger-Studie. Nach den letzten beiden Ausgaben im Jahr 2015 und 2017 liegt der Fokus der diesjährigen Komplexträgerstudie auf den Themen Wachstum und Personalmanagement.

...