Tanzen stärkt Mobilität und WohlbefindenTanzen stärkt Mobilität und Wohlbefinden

Die Wissenschaft hat festgestellt: Mit Tanz können die Mobilität, das psychische Wohlbefinden und die Lebensqualität von Bewohnern gestärkt werden.

Foto: Jörn Neumann/epd

So haben etwa Forscher der Universität im spanischen Valencia im Rahmen einer Studie mit 26 Bewohnern eines Pflegeheims herausgefunden, dass alte Menschen, die zweimal pro Woche an einer je 45 minütigen Tanzintervention teilnahmen, deutliche Verbesserungen im psychischen Wohlbefinden (46 Prozent) sowie in Gang und Gleichgewicht (16 Prozent) zeigten. Auch verringerte die Intervention die Wahrscheinlichkeit einer emotionalen Belastung und Depression (19 Prozent).

Ähnliche Ergebnisse förderte eine Studie von Forschern der Chulalongkorn Universität im thailändischen Bangkok zutage. Sie hatten untersucht, ob und wie der „Muay Thai“-Aerobic-Tanz, den Bewohnerinnen zweier Pflegeheime über 16 Wochen dreimal pro Woche je 40 Minuten lang durchführten, ihre Gesundheit beeinflusste. Ergebnis: Bei den Frauen zeigte sich, im Gegensatz zu nicht tanzenden Bewohnerinnen, eine deutliche Verbesserung der Flexibilität des unteren Rückens, der Muskelkraft, der Muskelausdauer…


Vollständigen Artikel lesen